Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Drogeriemarkt-Räuber verschwand auf Friedhof

08.07.2010

Drogeriemarkt-Räuber verschwand auf Friedhof

Günzburg Bei den Ermittlungen zu einem Raubüberfall am Montag auf einen Drogeriemarkt in Günzburg (wir berichteten) ist die Kripo Neu-Ulm ein Stück weiter gekommen. Eine Zeugin hat gesehen, wie ein Mann mit zwei Plastiktüten durch den Hintereingang in den Friedhof gegangen ist. "Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat es sich dabei um den Tatverdächtigen gehandelt", so ein Kripo-Sprecher. Die Polizei bittet nun weitere Friedhofsbesucher oder Passanten in der Ulmer Straße, die ab 20 Uhr entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben, um Mithilfe.

Inzwischen gibt es auch eine genauere Täterbeschreibung: Der Mann soll zwischen 48 bis 50 Jahre alt sein, etwa 1,80 Meter groß und kräftig. Er hat mittelblonde, nackenlange Haare und hellblaue Augen. Der Mann trug blaue Jeans, ein blaues T-Shirt mit langen Ärmeln und braune Schuhe mit hellen Streifen. Die Beute hat er in zwei Plastiktüten (weiß mit Aufschrift "DM" und gelb mit Aufschrift "Takko") verstaut. Die Polizei bittet um Vorsicht - der Täter war beim Raubüberfall mit einer silberfarbenen Pistole bewaffnet. (rjk/zg)

Hinweise an die Kriminalpolizei Neu-Ulm, Telefon (0731) 8013-0.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren