Newsticker
SPD, Grüne und FDP gehen harmonisch in Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Leipheim: Flutpolder: Wird der Hochwassergrundschutz vernachlässigt?

Leipheim
14.10.2021

Flutpolder: Wird der Hochwassergrundschutz vernachlässigt?

Die Gegner des geplanten Flutpolders befürchten eine Vernachlässigung des Hochwassergrundschutzes. Das Transparent haben sie aber bereits vor einigen Monaten aufgehängt.
Foto: Bernhard Weizenegger (Archivbild)

Plus Die Leipheimer Interessenvertretung zum Flutpolder hat Entscheidungsträger kontaktiert. Was sie befürchtet und was das Wasserwirtschaftsamt sagt.

Die Interessenvertretung "Hochwasserschutz Ja - Kein Flutpolder Leipheim", die in der Vergangenheit bereits einen seltenen Pilz angeführt hatte, um den Flutpolder zu stoppen, hat nun bemängelt, dass zwar im Rahmen der Flutpolder-Planungen Maßnahmen für extreme Hochwasser, die alle 100 Jahre stattfinden, errichtet würden. Der Grundschutz werde aber aufgrund niedriger Priorität gar nicht weiterverfolgt. Im Vorfeld hatte die Interessenvertretung laut einer Pressemitteilung "nach einer Ankündigung des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, alle Flutpolder bauen zu wollen", beim Wasserwirtschaftsamt Donauwörth auch den aktuellen Status der Umsetzung des Hochwassergrundschutzes erfragt. Was ist dabei herausgekommen?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.