Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Leipheim/Jettingen-Scheppach: Lkw-Fahrer überschreitet Ruhezeiten, ein anderer fährt unter Drogen

Leipheim/Jettingen-Scheppach
06.10.2021

Lkw-Fahrer überschreitet Ruhezeiten, ein anderer fährt unter Drogen

Die Polizei hat Lastwagenfahrer kontrolliert.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Die Schwerverkehrskontrollgruppe und die Fahnder der Verkehrspolizei sind bei Leipheim und an der Rastanlage Burgauer See mal wieder fündig geworden.

Bei der Kontrolle eines bulgarischen Sattelzugs am späten Dienstagabend durch die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizei Neu-Ulm auf der A8 bei Leipheim haben die Beamten bei dem 29-jährigen türkischen Fahrer massive Verstöße gegen die Sozialvorschriften festgestellt. Mehrfach brachte er nur um die fünf Stunden statt der vorgeschriebenen elf Stunden Ruhezeit zwischen den Tageslenkzeiten ein. In Folge dessen ergaben sich dann tägliche Lenkzeiten von mehr als 22 Stunden, da dann beide Lenktage addiert werden müssen.

Um dies zu verschleiern, fuhr der Berufskraftfahrer auch ohne Fahrerkarte und fertigte falsche Eintragungen am digitalen Kontrollgerät. Ferner ergab sich der Verdacht des illegalen Aufenthalts, da er als Arbeitnehmer in Polen gemeldet war, aber für eine bulgarische Firma fuhr. Beim Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung im unteren vierstelligen Bereich und beim bulgarischen Unternehmer im mittleren vierstelligen Bereich einbehalten. Ferner wurde die Weiterfahrt solange unterbunden, bis der Fahrer eine korrekte Ruhezeit eingebracht hatte.

Fahnder finden Drogen bei Lkw-Fahrer

Bereits am Dienstagmittag hatte eine Streife der Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizei Neu-Ulm den Fahrer eines französischen Lastwagens auf der Tank- und Rastanlage Burgauer See an der A8 überprüft. Der 21-jährige rumänische Kraftfahrer zeigte drogentypische Verhaltensweisen, weshalb ihm ein Drogenschnelltest angeboten wurde. Dieser Test verlief positiv auf Amphetamine, weshalb eine Blutentnahme zur Beweissicherung angeordnet wurde.

Ferner wurde das Fahrzeug nach weiteren Betäubungsmitteln durchsucht. Auch hier wurden die Schleierfahnder fündig. Unter der Matratze im Liegebereich fanden sie eine geringe Menge Crystal und Crack. Bei dem Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung im dreistelligen Bereich einbehalten. Auch muss er mit einem Fahrverbot rechnen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.