1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Von A bis Z: Die Weihnachtsmärkte im Landkreis Günzburg

Landkreis Günzburg

19.11.2019

Von A bis Z: Die Weihnachtsmärkte im Landkreis Günzburg

Die ersten starten schon am kommenden Wochenende, andere wie die Günzburger Altstadtweihnacht und der Nikolausmarkt sind erst im Dezember dran: Zahlreiche Weihnachtsmärkte laden in der Region zu besinnlichen Stunden ein.
Bild: Bernhard Weizenegger

Auf Adventsmärkten und Weihnachtsbasaren im Landkreis kommt festliche Stimmung auf. Die ersten finden schon am letzten Novemberwochenende statt.

Der Duft von Tannenzweigen, Glühwein und Plätzchen liegt bald wieder in der Luft: In fast jeder Gemeinde im Landkreis Günzburg finden in der Vorweihnachtszeit Adventsmärkte und Basare statt. Von klein, aber fein, bis zu großen, mehrtägigen Veranstaltungen. Wir verschaffen einen ersten Überblick über die Veranstaltungen – die ersten beginnen bereits am kommenden Wochenende.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
  • Breitenthal: 29. November bis 1. Dezember, Freitag und Samstag 10 bis 20 Uhr, Sonntag 10 bis 17 Uhr Winter auf dem Land auf dem Gut Glaserhof. Besonderes zum Wohnen und Einrichten, Antiquitäten, hochwertige Wohnaccessoires.
  • Bubesheim: 30. November, 17 Uhr Nikolausmarkt im Hof des Bürgerhauses. Viele ortsansässige Vereine bieten traditionelle weihnachtliche Köstlichkeiten an. Auch der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht werden dem Bubesheimer Nikolausmarkt einen Besuch abstatten.
  • Bubesheim: 14. Dezember, 16 bis 22 Uhr Dorfweihnacht auf dem Kirchenbauerhof.
  • Burgau: 24. November, 10 bis 16 Uhr Adventsbasar der Pfadfinderfreunde Burgau im Haus St. Georg, Brementalstraße 35. Verkauf von selbst gemachten Weihnachtsgestecken, Plätzchen und kleinen Geschenken, weihnachtliches Kinderbasteln, Weißwurstfrühstück, Kaffee und Kuchen. Der Erlös kommt vollständig der Jugendarbeit der Pfadfinder zu Gute.
  • Burgau: Freitag, 13., bis Sonntag, 15. Dezember, (Freitag 19 bis 23 Uhr, Samstag 16 bis 23 Uhr, Sonntag 14 bis 20 Uhr) Schlossweihnacht Burgau mit musikalischem Rahmenprogramm, handwerklichen Vorführungen, Hirtenfeuer, Besuch vom Nikolaus und buntem Kinderprogramm.
  • Burtenbach: 6. bis 8. Dezember, Freitag 18 bis 21 Uhr, Samstag 16 bis 21 Uhr, Sonntag 14 bis 20 Uhr Burtenbacher Weihnachtsmarkt am Neuen Marktplatz, Bohnackergelände und Gewölbe.
  • Edelstetten: Freitag, 6., bis Sonntag, 8. Dezember, (Freitag 18 bis 21.30 Uhr, Samstag 16 bis 21.30 Uhr, Sonntag 13 bis 20 Uhr) Adventsmarkt im schwäbischen Barockwinkel mit etwa 50 Warenstände, Feuershows, Chorabenden, Krippen, Krippenschnitzern, Kinderspielgeräten, Nikolaus, Streichelzoo mit Alpakas, Handwerksvorführungen, Engelmalerin und Nachtwächter vor romantischer Kulisse und viele kulinarische Köstlichkeiten auf dem Kirchplatz und im Schulgebäude unterhalb des Literaturschlosses.

  • Ellzee: Samstag, 7. Dezember, 16 Uhr Nikolausmarkt am adventlich geschmückten Dorfplatz in Ellzee. Die Eröffnung des Ellzeer Nikolausmarktes wird musikalische umrahmt durch die Bläsergruppe der Musikkapelle Ellzee. Ein erster Höhepunkt ist der Einzug von St. Nikolaus mit Knecht Ruprecht, die mit einer Kutsche angefahren kommen. Die Kinder des Kindergarten St. Katharina Ellzee werden die beiden mit Gedichten und Liedern empfangen. Danach können Kinder und Erwachsene Schafe und Lamas in einem Pferch hautnah erleben und auch mit den Lamas eine Runde drehen. Der Erlös der Veranstaltung kommt den Vereinen für ihre vielfältigen Aufgaben zugute.
  • Günzburg: Samstag, 30. November (16 bis 21 Uhr) und Sonntag, 1. Dezember, (12 bis 19 Uhr) Alpaka-Weihnacht im Günzburger Donaumoos, Deutsch-Zepling-Straße 3.
  • Günzburg: Mittwoch, 4., bis Samstag, 7. Dezember, täglich 11 bis 22 Uhr: Günzburger Altstadtweihnacht im Dossenbergerhof mit Ständen von Vereinen und Schulen.
  • Günzburg: Donnerstag, 5. Dezember, 16 bis 22 Uhr Nikolausmarkt am Marktplatz.
  • Hochwang: Samstag, 30. November, ab 17 Uhr rund um das Sportheim Adventsbasar
  • Ichenhausen: Samstag, 14. Dezember (16 bis 22 Uhr) und Sonntag, 15. Dezember, 14 bis 21 Uhr) Kolping-Weihnachtsmarkt auf dem Ichenhauser Schlossplatz. Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt beim Bayerischen Schulmuseum.
  • Jettingen-Scheppach: 30. November und 1. Dezember, Samstag 16 bis 21 Uhr, Sonntag 14 bis 20 Uhr Adventsmarkt rund ums Jettinger Rathaus.
  • Krumbach: Sonntag, 24. November, 13 bis 17 Uhr Plätzlesmarkt am Marktplatz und verkaufsoffener Sonntag. Stollenverkauf zugunsten des Tafelkreises und Plätzchenverkauf von Vereinen, Schulen und Kindergärten. Die Geschäfte haben von 13 bis 17 Uhr geöffnet und die Weihnachtsaktion beginnt.
  • Krumbach: Samstag, 30. November, (16 bis 21 Uhr) und Sonntag, 1. Dezember, (16 bis 20 Uhr) Krumbachs kleiner Weihnachtsmarkt mit vielen köstlichen Schmankerln, netten kleinen Geschenken und guter Stimmung im Biergarten des Gasthofs Munding in Krumbach.
  • Krumbach: Sonntag, 1. Dezember, 11 bis 18 Uhr Adventsmarkt im Mittelschwäbischen Heimatmuseum Krumbach. Kunsthandwerker der Region präsentieren hier Saisonales zur Adventszeit.
  • Leipheim: Sonntag, 15. Dezember, 14 bis 19 Uhr Christkindlesmarkt von Kindern für Kinder im Leipheimer Schlosshof. Stimmungsvoller, kind- und familiengerechter Weihnachtsmarkt mit Punsch, Plätzchen und Würstchen, Posaunenchor und Besuch vom Nikolaus.
  • Offingen: Samstag, 23. November, ab 16 Uhr Weihachtsmarkt am Hagenmahd.
  • Rettenbach: Freitag, 29. November, ab 17 Uhr: Rettenbacher Dorfweihnacht. Adventszauber für die ganze Familie auf dem Schlössle-Vorplatz.
  • Thannhausen: Donnerstag, 28. November, bis Sonntag, 1. Dezember, Weihnachtsmarkt in der Postgasse, geöffnet am Donnerstag, Freitag, Samstag von 17 bis 21 Uhr sowie am Sonntag von 14 bis 19 Uhr.
  • Ursberg: Samstag, 23., und Sonntag, 24. November jeweils 11 bis 19 Uhr Ursberger Adventszauber. Das Dominkus-Ringeisen-Werk bietet bei seinem Adventsmarkt Geschenkideen, Adventskränze und -Gestecke aus der Klostergärtnerei, adventliche Leckereien, Krippenausstellung sowie ein kulturelles Rahmenprogramm am Josefsplatz.
  • Waldstetten: Samstag, 30. November, ab 16 Uhr Adventsmarkt beim Rathaus.
  • Wasserburg: Samstag, 30. November, ab 16 Uhr Weihnachtsmarkt der Wasserburger Vereine auf dem Platz vor der Kirche St. Josef. Die Besucher erwartet eine lebendige Krippe mit Esel, eine Ausstellung "Krippen, Engel, Weihnachtsschätze", Adventsmusik mit dem Musikverein Wasserburg und der Schule Wasserburg sowie der Verkauf von Deko- und Bastelartikeln. Um 18.30 Uhr kommt der Nikolaus.
  • Wettenhausen: Samstag, 23. November (10 bis 18 Uhr) und Sonntag, 24. November, (10 bis 17 Uhr) Adventsmarkt im Kloster. Verschiedene Anbieter aus der Region präsentieren im Kloster und im Innenhof ein interessantes Angebot. Örtliche Vereine sorgen für das leibliche Wohl. Mit dem Erlös der Tombola unterstützen die Besucher den Erhalt des Klosters.
  • Ziemetshausen: Sonntag, 24. November, 9.30 bis 16 Uhr: Adventsbasar im Pilgerhaus Maria Vesperbild. Angeboten werden Adventskränze, Gestecke und selbst gebastelte weihnachtliche Geschenke.
  • Ziemetshausen: Freitag, 6., bis Sonntag, 8. Dezember, (Freitag 18 bis 21 Uhr), Samstag 16 bis 21 Uhr, Sonntag 15 bis 19. 30 Uhr Ziemetshauser Christkindlesmarkt im Weihnachtsdorf auf dem Museumsgelände Friedhofstraße, Museum „Bei de Hölzerne“. (rjk)

In ihrem Ort, bei ihrem Verein gibt es einen Adventsmarkt, der in unserer Aufstellung noch nicht genannt wurde? Schicken Sie uns die Daten gerne an redaktion@guenzburger-zeitung.de per Mail. Unsere Liste wird laufend aktualisiert.

Von A bis Z: Die Weihnachtsmärkte im Landkreis Günzburg

Lesen Sie dazu auch:

Weihnachtsmärkte beginnen immer früher

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren