Newsticker
USA wollen militärische Präsenz in Europa dauerhaft verstärken
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Leipheim: Gehörlose kicken in Leipheim um Finaleinzug zur Meisterschaft

Leipheim
12.06.2022

Gehörlose kicken in Leipheim um Finaleinzug zur Meisterschaft

Klarer Fingerzeig: In Gebärdensprache stimmte der Münchner Co-Trainer Denis Jukovskiy seine Mannschaft auf die zweite Halbzeit ein.
Foto: Alois Thoma

Plus Wenn die Fahne zur Pfeife des Unparteiischen wird, leitet er ein besonderes Fußballspiel – nämlich das von Gehörlosen. Was in Leipheim alles passiert ist.

Gespielt wird Elf gegen Elf. Die Spielzeit beträgt zweimal 45 Minuten. Und es gelten die üblichen Fußballregeln. Eigentlich ein ganz normales Fußballspiel, das da am Samstagnachmittag auf der Karl-Gottwein-Sportanlage in Leipheim vor rund 200 Zuschauern über die Bühne geht. Doch es gibt einen Unterschied: Die Akteure auf dem Spielfeld sind Gehörlosen-Fußballer. Und noch etwas: Im Vergleich zu den Partien, die der B-Klassen-Dritte VfL Leipheim auf diesem Terrain normalerweise abliefert, hat dieses Spiel einen weitaus höheren Stellenwert. Es ist das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft der Gehörlosen-Kicker.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.