Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Der Klassenerhalt ist geschafft

Schießsport

25.02.2015

Der Klassenerhalt ist geschafft

Schwabenligisten aus Offingen und die Kaderlöwen lassen die Saison ausklingen

Schon vor dem letzten Wettkampftag in der Luftgewehr-Schwabenliga war für die heimischen Schützen alles in trockenen Tüchern. Sowohl die BSG Offingen in der Gruppe Nord als auch die Günzburger Kaderlöwen in der Gruppe Mitte hatten vorzeitig den Klassenerhalt gesichert. So konnten beiden Teams die knappen Niederlagen in den letzten beiden Runden nichts mehr anhaben. Die heimischen Mannschaften ruhten sich dabei allerdings nicht aus, sondern verloren die einzelnen Duelle meist auf hohem Niveau.

Zum Beispiel bei den Kaderlöwen im Wettkampf gegen Tell Tronetshofen-Willmatshofen. 2:3 lautete das Endergebnis aus Sicht der Günzburger. Der größte Abstand herrschte zwischen Katharina Mayer ( Günzburg, 386) und Sandra Baur (380). Drei weitere Duellanten aus den Reihen der Kaderlöwen, nämlich Karl-Heinz Brey (388:391), Thomas Albrecht (386:388) und Jürgen Ley (384:379), erbrachten ebenfalls überdurchschnittliche Leistungen.

Auch gegen die Singoldschützen aus Großaitingen verloren die Günzburger mit 2:3. Deutlich ließ der Kaderlöwe Karl-Heinz Brey mit 387:374 seinen Duellgegner Maximilian Schuster hinter sich. Zwischen den übrigen Schützen beider Mannschaften lagen nie mehr als fünf Ringe. So trennten sich zum Beispiel Katharina Mayer (Günzburg) und Hubertus Mayr 380:379. Die Günzburger Ersatzschützin Daniela Volk unterlag Maximilian Geiger mit 363:365.

Auf hohem Niveau ging der BSG Offingen in der Gruppe Nord der Wettkampf gegen die VSG Asbach-Bäumenheim verloren. Die VSG-Schützin Iris Harlacher konnte den Ersatzschützen Andreas Pfäffle mit 388:372 deutlich hinter sich lassen. Fast genau so deutlich gewann der Offinger Stefan Hausner sein Duell gegen Alexander Rettinger (389:379). Nadja Lehr holte den zweiten Punkt für die Offinger mit einem 10:9 im Stechen gegen Tobias Schön (beide 384). Knapp mussten die BSG-Schützen Katja Hins (386:388) und Armin Pfäffle (384:385) ihre Einzelpunkte an die Gegner abgeben. Somit waren alle Offinger Stammschützen über ihrem Durchschnitt. Das Endergebnis aus Sicht der BSG lautete 2:3.

Schwächer waren die Leistungen der Offinger gegen die Grünholder aus Gablingen. Einzig Stefan Hausner blieb hier mit 384 Ringen bei seinem Durchschnitt und holte damit einen Punkt gegen Yasmin Reiner (375). Die Leistungen der übrigen Offinger bewegten sich zwischen 359 und 380 Ringen, die der übrigen Gablinger zwischen 368 und 384. Armin Pfäffle gewann mit 377:368 ein zweites Duell für Offingen. Das Endergebnis des Wettkampfes lautete 2:3.

In der Tabelle stehen die Offinger zum Saisonschluss auf Platz vier von acht, die Günzburger auf Platz sechs von acht. Zum Saisonschluss bilanziert Armin Pfäffle für Offingen: „Jeder Wettkampf für sich war eine Herausforderung. Wir haben den Klassenerhalt in der wohl stärksten der drei Schwabenligen geschafft und gezeigt, dass wir dorthin gehören. Selbst mit unseren viel eingesetzten Ersatzschützen sind wir sehr gut aufgestellt.“ Thomas Albrecht von den Kaderlöwen bewertet die Saison folgendermaßen: „Wir haben unser angestrebtes Ziel Klassenerhalt erreicht. Auch wenn wir die Saison auf Platz sechs beendet haben, gibt uns das doch viel Hoffnung, nächste Saison Platz vier bis fünf ins Auge zu fassen.“ (mgh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren