Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr

04.11.2017

Günzburger Reserven bangen

Bezirksoberliga: Schwere Aufgaben für Handballer

Die zweiten Mannschaften des VfL Günzburg müssen am Wochenende auswärts ran: Die Herren spielen in Kissing, die Damen in Königsbrunn. Während Erstere sich im Abstiegskampf befinden, wollen Letztere ganz nach oben.

(So. 13.30 Uhr): Das Duell in der Frauen-Bezirksoberliga stand auf wackligen Füßen. Die Gegnerinnen aus Königsbrunn konnten bisher nur drei Spiele absolvieren, wovon zwei verloren gingen. Auch das Spiel gegen den VfL stand bis Mitte der Woche noch auf der Kippe: Der BHC hatte über eine Verlegung des Termins nachgedacht.

Deshalb ist schwer abzuschätzen, wie stark die Königsbrunnerinnen tatsächlich sind, denn die beiden verlorenen Partien wurden gegen die TSG Augsburg und den TSV Schwabmünchen gespielt. Bei beiden mussten auch die VfL-Damen Punkte lassen. Demnach haben die Zuschauer in Königsbrunn eine spannende Partie zu erwarten. Aufseiten der Günzburgerinnen bangt man noch um den Einsatz von Theresa Galgenmüller, die sich beim Remis gegen die TSG Augsburg am Knie verletzte. Trainer Phillipp Rembold kehrt nach seinem Urlaub wieder zurück in die Coachingzone.

SC – VfL Günzburg II (So. 17 Uhr): Die Aufgaben werden auch in dieser englischen Woche nicht leichter für die Günzburger Bayernliga-Reserve. Die Gastgeber verfügen über ein eingespieltes, sehr junges Team, das über eine aggressive und offensive Abwehrformation verfügt. Peter Kees als früherer Kreisläufer wird seine Günzburger gerade auf diese Spielweise gut einstellen können. Natürlich reist man als Außenseiter an. Die kämpferische Einstellung der letzten beiden Spiele macht aber auch große Hoffnung. Letztendlich wurden die Spiele durch eigene Unkonzentriertheiten in der Schlussphase verloren. Das gilt es am Sonntag zu vermeiden. Aber auch die Kissinger stehen unter Druck, ein sechster Tabellenplatz ist für eine ambitionierte erste Mannschaft einfach zu wenig. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren