Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Babyflasche sorgt für Feuerwehreinsatz

28.06.2014

Babyflasche sorgt für Feuerwehreinsatz

Vorsorglich hatte die Illertisser Feuerwehr ihr Drehleiterfahrzeug zu der verrauchtne Wohnung geschickt.
Foto: Wilhelm Schmid

Auf brennendem Herd vergessen, Plastik schmilzt, Wohnung total verraucht  

„Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Lorenz-Klotz-Straße!“ – Mit dieser Meldung wurden am Freitagabend gegen 19.45 Uhr die Feuerwehr Illertissen sowie mehrere Rettungsdienstfahrzeuge zu den Wohnblöcken in der Nähe des Bahnübergangs Auer Straße gerufen. Die Besatzung des ersten Löschfahrzeuges konnte jedoch keinen Brand feststellen. Nur aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss drangen Rauchschwaden. Wie sich später herausstellte, hatte laut Polizei der 28-jährige Wohnungsinhaber den Inhalt einer Babyflasche aus Kunststoff in einem Kochtopf auf dem Herd erhitzt. Kurz darauf verließ er gemeinsam mit seiner Familie die Wohnung und vergaß offensichtlich, den Kochtopf vom Herd zu nehmen und diesen auszuschalten. Aufgrund der Hitzeeinwirkung verschmorte die Babyflasche. Es kam zu größerer Rauchentwicklung. Die Feuerwehr drang mit schwerem Atemschutzgerät in die Wohnung ein und bereitete von außen Löscharbeiten von Drehleiter aus vor (Bild). Nachdem die Gefahrenquelle schnell beseitigt war, konnte der gesamte Einsatz bald wieder beendet werden. Laut Polizei entstand in der Wohnung ein Sachschaden von 5000 Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.