1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. FC-Bayern-Fanclub in Babenhausen setzt auf bewährte Führung

Babenhausen

03.02.2019

FC-Bayern-Fanclub in Babenhausen setzt auf bewährte Führung

Höhepunkt seiner ersten Amtszeit war für den Vorsitzenden Martin Kreutner der Besuch von Jérôme Boateng.
Bild: Settele (Archivbild)

Martin Kreutner ist weiterhin Vorsitzender – erst der Dritte in den 25 Vereinsjahren.

Wer hätte 1993, als der FC-Bayern-Fanclub Babenhausen/Allgäu aus der Taufe gehoben wurde, gedacht, dass es den Verein 25 Jahre später noch immer gibt und dass er mehr als 500 Mitglieder zählt? Vorsitzender Martin Kreutner hat vor Kurzem bei der Jahresversammlung auf seine erste Amtsperiode zurückgeschaut und Aktivitäten Revue passieren lassen. Er wurde einstimmig im Amt bestätigt.

Geprägt war das Jahr wieder von vielen organisierten „Ausfahrten“ in die Münchner Allianz-Arena, die stets ausgebucht waren. Dabei zählte der Besuch der Champions-League-Partie FC Bayern gegen Real Madrid zu den Höhepunkten. In der Saison 2018/19 war das bisher die Heimpartie gegen Ajax Amsterdam. Offen ist laut Kreutner aber noch der Besuch des CL-Spiels gegen Liverpool. Zwar wurden Karten beantragt, es fehle aber noch die Zusage – ebenso wie für die wohl entscheidende Bundesligapartie gegen Dortmund am ersten Aprilwochenende. Nach den Heimspielen gegen Leverkusen, Mönchengladbach und Leipzig geht die nächste Ausfahrt in dieser Bundesligasaison am 23. Februar zum Spiel gegen Hertha BSC Berlin (Busabfahrt 11.30 Uhr). Mitglieder können Karten bei Wolfgang Lutzenberger bestellen. Kreutner dankte Lutzenberger für den Kartenvorverkauf, den dieser seit Jahren organisiert.

Dass die Babenhauser mit einem Kartenkontingent versorgt werden, liegt gewiss auch daran, dass Werner Hörmann Mitglied im „Arbeitskreis Fanclub“ des FC Bayern ist. Das 30-köpfige Gremium stimmt sich mehrmals im Jahr mit dem Mutterverein ab und diskutiert Fanprobleme und -anliegen. Hörmann präsentierte einen positiven Kassenbericht mit Rücklagen. Gleichzeitig unterstrich er, dass jährlich soziale Aktionen in der Region unterstützt werden. Ende 2018 gingen etwa 250 Euro an den Kindergarten Oberroth und 500 Euro an die Lebensmittelhilfe der Arbeiterwohlfahrt.

Bei den Wahlen – die von TSV-Präsident Martin Gleich, ein Gründungsmitglied des Fanclubs, geleitet wurden – setzten die Mitglieder auf ihr bewährtes Team. Kreutner bleibt Vorsitzender. Mike Mitterbacher und Reinhold Graf stehen ihm als Stellvertreter zur Seite. Werner Hörmann verwaltet die Finanzen, Detlef Schadosky das Schriftwesen. Wolfgang Lutzenberger, Anton Graf, Karlheinz Loock, Sebastian Hörmann, Michael Pistel und Helmut Jehle sind Beiräte. Abschließend wurden der neue Vereinsschal und Kapuzenpullover mit Vereinsaufschrift vorgestellt. Für die Saison 2019/20 meldet sich der Fanclub wieder für das Programm „Stammfahrer“ an, was Karten für fünf Heimspiele beinhaltet. Auch hofft er, wieder für Spiele in der Champions League berücksichtigt zu werden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren