1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Musiker stellen sich Herausforderungen

Tafertshofen/Breitenthal

23.04.2019

Musiker stellen sich Herausforderungen

Unter Leitung von Johannes Müller brachte die Musikkapelle Tafertshofen bei ihrem Jahreskonzert ein breites Spektrum an verschiedenen Musikstilen zum Klingen. Unser Bild zeigt Simone Korger als Solistin.
Bild: Claudia Bader

Bei ihrem Auftritt in Breitenthal wird das vielseitige musikalische Spektrum der Tafertshofer Kapelle deutlich. Auch einzelne Vereinsmitglieder stechen hervor.

Die Musikkapelle Tafertshofen hat deutlich an Profil und Können gewonnen. Dies spürten die zahlreichen Besucher des traditionellen Osterkonzerts im Vereinsheim in Breitenthal. Unter präziser Leitung von Johannes Müller brachte das Blasorchester ein breites Spektrum an verschiedenen Musikstilen zum Klingen. Instrumentalsoli sowie eine gefühlvolle Gesangseinlage setzten die Höhepunkte eines abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programms.

Auch interessant: Das Karfreitagskonzert in Illertissen: Wie der Todeskampf Jesu mit Musik verdeutlicht wird

Den Auftakt setzte die Jugendkapelle Ten. Unter behutsamer und zugleich fordernder Leitung von Rainer Wörz zeigten die Nachwuchsmusiker aus Tafertshofen, Ebershausen und Nattenhausen, dass sie fleißig geprobt hatten. Mit der anspruchsvollen Komposition „Sahara“ entführten sie ihr Publikum in die weltweit größte Trockenwüste, wobei die verschiedenen Instrumentengruppen die unterschiedlichen Landschaften beschrieben. Mit „Hobbits Dance and Hymn“ ließ der Nachwuchs den fröhlichen Tanz der stets optimistischen Hobbits erklingen sowie mit „Tarzan Soundtrack Highlights“ bekannte Songs aus dem erfolgreichen Disney-Film. Auch in spannungsgeladenen Ausschnitten aus Harry-Potter-Filmen zeigten sich die Jugendlichen voll in ihrem Element. Für den anerkennenden Applaus hatten sie „Lord of the Dance“ als Zugabe parat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tafertshofer zeigen ihr Können in Breitenthal - auch gesanglich

Bereits mit den zum Auftakt gebotenen wuchtigen Klängen des Konzertmarschs „Arsenal“ von Jan von der Roost zeigten sich die Tafertshofer Musikanten in Bestform. Mit spürbarer Freude an der Herausforderung brachten sie in „Sedona“ die von Komponist Steven Reineke eindrucksvoll beschriebene Bergwelt seiner Heimat näher. Auch der mit „Nimrod“ beschriebene hymnische Satz aus den 1898 geschriebenen Enigma-Variationen von Sir Edward Elgar stellte das Blasorchester vor eine Herausforderung, die es gekonnt meisterte. In der Rhapsodie „Israel Shalom“ konnten die Zuhörer die Atmosphäre des israelischen Purim-Festes spüren.

Mit gefühlvollem Gesang machte Simone Korger den aus den 1970er-Jahren stammenden, weltberühmten Schlager „Can’t Take My Eyes off You“ im eigenen Arrangement zum romantischen Vortrag. In der Ballade „Für Theresa“ stellte Solist Kurt Höld seine Tuba gekonnt in den Vordergrund. Die Zuhörer konnten sich gemütlich zurücklehnen und unter anderem noch zu beliebten Melodien aus dem Musical „My Fair Lady“ träumen.

Musikalisch ging es auch hier zu: Illertisser Stadtkapelle zeigt spannende Seiten der Blasmusik

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Organist2.tif
Illertissen

Wie der Todeskampf Jesu mit Musik verdeutlicht wird

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden