Newsticker
Bundeskabinett beschließt Testpflicht bei Einreise ab 1. August
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. FV Illertissen: Sieben Neue und der alte Trainer

FV Illertissen
20.06.2016

Sieben Neue und der alte Trainer

Fußball-Regionalligist FV Illertissen präsentierte am Samstag seine Mannschaft für die kommende Saison, darunter auch folgende Neuzugänge, hinten von links: Michael Geldhauser, Daniel Lang, Gabriel Simonovic, Allgaier Pedro (dazwischen in der Mitte Trainer Holger Bachthaler); vorne: Nicolas Jann, Benedikt Krug und Lukasz Mozler.
2 Bilder
Fußball-Regionalligist FV Illertissen präsentierte am Samstag seine Mannschaft für die kommende Saison, darunter auch folgende Neuzugänge, hinten von links: Michael Geldhauser, Daniel Lang, Gabriel Simonovic, Allgaier Pedro (dazwischen in der Mitte Trainer Holger Bachthaler); vorne: Nicolas Jann, Benedikt Krug und Lukasz Mozler.
Foto: Horst Hörger

Für Holger Bachthaler steht die sportliche Weiterentwicklung der Mannschaftim Vordergrund. Warum der Aufstieg in die dritte Liga für den FVI eine Utopie bleibt

Seit Freitag ist die erste Mannschaft des FV Illertissen wieder im Training. Nur vier Wochen hat Trainer Holger Bachthaler diesmal Zeit, sein Team auf die fünfte Spielzeit in der bayrischen Fußball-Regionalliga vorzubereiten. Am 17. Juli beginnt beim FC Bayern München II die Punktrunde. Bis dahin gilt es, sieben Neuzugänge und drei Talente aus dem eigenen Nachwuchs zu integrieren. Für Bachthaler ist es nach eigener Aussage immer „ein Spagat“, sich mit den Vereinen zu messen, die unter Profibedingungen arbeiten. Er selbst hatte nach bestandener Fußballlehrer-Prüfung mit einem Wechsel in den Profibereich geliebäugelt. „Da muss dann aber schon alles passen und hier fühle ich mich immer noch wohl“ – Bachthaler zieht es nicht mit aller Macht in die Ferne. Die Ziele des zweimaligen bayrischen Amateurmeisters formuliert er klar: „Wir wollen uns fußballerisch noch weiter entwickeln. Das hängt aber nicht von irgendeinem Tabellenplatz ab.“ Er und die Verantwortlichen des FVI wissen genau, dass ein Drittligaaufstieg Utopie ist. „Das ist nicht unsere Welt, weil die Voraussetzungen fehlen“ – für Vorstand Ernst Sander sind saubere, nachvollziehbare Schritte in der Vereinspolitik wichtiger als Träumereien.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.