Newsticker

Habeck fordert 1200 Euro Unternehmerlohn für Selbstständige

Tischtennis

24.03.2015

Holzheim macht es im Endspurt

Der Holzheimer Stefan Staudenecker hat im Derby gegen Witzighausen sowohl im Doppel als auch im Einzel für sein Team gepunktet.
Bild: Ilse Riedel

Der TSV gewinnt das Derby in Witzighausen. SC Staig weiter top im Rennen

Im Derby der Tischtennis-Landesliga behielt der TSV Holzheim beim TTC Witzighausen mit 9:7 die Oberhand. Damit hat der TSV nun die besten Karten im Kampf um Platz zwei, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt. Die Witzighauser führten schon mit 5:3, dann hatte Holzheim einen tollen Lauf und lag mit 6:5 vorne. Beim Stand von 7:7 entschieden Alexander Schmid im letzten Einzel und das Schlussdoppel Staudenecker/Angerer die Partie für die Gäste. Der Hauptunterschied in diesem Derby lag in den Doppeln. Da hatten die Holzheimer gegenüber den Witzighausern eindeutig die Nase vorne. In den insgesamt 16 Duellen ging es nur zwei Mal in den Entscheidungssatz, alle anderen endeten deutlich.

Punkte für Witzighausen: Tospann/Sachs; Florian Kuball (2), Andreas Jehle (2), Steffen Tospann, Robin Sachs.

Punkte für Holzheim: Staudenecker/Angerer (2), Szabo/Schlopath; Stefan Staudenecker, David Schwärzler, Marcel Angerer, Thomas Szabo, Josef Schlopath, Alexander Schmid.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Oberliga gewann der SC Staig bei der SpVgg Gröningen-Satteldorf 9:3. Die Gastgeber hielten nur bis zum 3:4-Zwischenstand mit, dann gab es für sie fünf Einzelniederlagen. Mit diesem Erfolg bleiben die Staiger auf Rang zwei.

Punkte für Staig: Mazunov/Richter, Sabo/Huber; Mazunov (2), Richter, Sabo, Merrbach, Häußler, Huber.

In der Regionalliga der Frauen unterlag der TSV Herrlingen beim TSV Betzingen etwas zu hoch mit 1:8. Den Ehrenpunkt für die Gäste holte Anja Skokanitsch. (pahu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren