1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Jedesheim fordert den Tabellenführer

Kegeln

04.02.2015

Jedesheim fordert den Tabellenführer

Im Abstiegskampf: Uschi Maier und der FV Weißenhorn.
Bild: Margit Kühner

Es hat ganz knapp nicht gereicht. Weißenhorner Frauen weiter in höchster Abstiegsgefahr

Trotz guter Leistungen verloren die Sportkegler des SV Jedesheim das Topspiel der Regionalliga Schwaben/Oberbayern gegen Tabellenführer SKC Töging/Erharting ganz knapp mit 3:5 Mannschaftspunkten und 3176:3189 Kegeln. Nach allen Duellen hieß es 3:3, und die insgesamt 13 Holz mehr brachten letztlich die Entscheidung zugunsten des Spitzenreiters.

Stimpfle (555 Holz), Merk (541), Badent (533), A. Ruess (526), Alander (511), Hoyer (510).

Eine Etage tiefer verlor Alle Neune Thal durch die 2:6 (3258:3274)- Niederlage gegen den SKK Mörslingen II weiter an Boden auf die Tabellenspitze der Bezirksoberliga.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

König (556), Roth (551), Abt (548), Mazeth (548), Stoll (528), Dworatschek (527.

In der Bezirksliga Süd feierte der FV Weißenhorn mit einem 5:3 (3059:3000) bei Durach II den fünften Sieg in Folge. Mann des Tages war Wolfgang Vogel mit 547 Holz und 189 im Abräumen.

W. Vogel (547), Schmitt (524), Zohner (514), K.-H. Vogel (500), Tragseil (488), Kurzawa (486).

In der südwürttembergischen Oberliga bleibt der KV Neu-Ulm nach dem 2:6 gegen Mengen ohne Punkt und Sieg.

Bötticher (546), Ruß (525), Walter (516), Binder (499), Feldes (483), Berger (473).

Die Frauen des FV Weißenhorn schweben in der Regionalliga nach dem 2:6 (2805:2944) gegen Mehring weiter in akuter Abstiegsgefahr.

Bertele (517), Maier (500), Intili (496), Hochwimmer (453), Weber (435), Rudolf (404).

Die Frauen des SC Vöhringen verschafften sich dagegen mit einem 6:2 (2978:2826) in Schretzheim Luft im Kampf um den Klassenerhalt.

Eiferle (528), Held (520), Koch (510), Allgaier (486), Albert (471), Nadler (463).

In der württembergischen Oberliga bekamen die Neu-Ulmer Frauen bei ihrer 2:6-Niederlage die Heimstärke von Ailingen zu spüren.

C. Grüger (542), Schad (518), Hartmann (517), S. Grüger (515), Hatzelmann (483), Korzer (475). (koi/hatz/az)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20scv008.tif
Handball

Applaus für den Vöhringer Angriff

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen