1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Uwe Sauer für Weißenhorn und Ulm Optimallösung

09.08.2010

Uwe Sauer für Weißenhorn und Ulm Optimallösung

Werden künftig sicher noch intensiver kooperieren: der Ulmer Trainer Mike Taylor (li.) und der neue Weißenhorner Coach Uwe Sauer. Foto: Horst Hörger
Bild: Horst Hörger

Weißenhorn Die Zweitliga-Basketballer aus Weißenhorn haben einen neuen Trainer gefunden: Der ehemalige Bundesliga- und Nationalspieler Uwe Sauer wird ab sofort das ProB-Team der BG Illertal/Weißenhorn betreuen. Er ist Nachfolger von Dario Jerkic, der am 23. Juni nach siebenjähriger Amtszeit seinen Rücktritt erklärt hat.

Seit Wochen brodelte die Gerüchteküche, jetzt herrscht Klarheit: Nach intensiven Gesprächen zwischen der Vereinsführung um Jochen Seif und Uwe Sauer einigten sich beide Seiten auf eine gemeinsame Zusammenarbeit. Der neue Coach wird in den nächsten Tagen mit seiner Tätigkeit beginnen, wie Seif bestätigt: "Am 20. August ist bei uns Trainingsauftakt, wir haben also keine Zeit zu verschenken."

"Ich bin mir sicher, Uwe Sauer ist ein echter Glücksfall für uns", so Vorstands-Vize Wolfgang Groer. "Wir sind sehr froh, einen Trainer gefunden zu haben, der unsere Philosophie vertritt und in der Region ansässig ist." Aber nicht nur für die Weißenhorner Panther, auch für Bundesligist Ratiopharm Ulm, dem neuen Kooperationspartner, ist Sauer die Optimallösung. Er steht seit Jahren in engem Kontakt mit den Verantwortlichen der Ulmer, insbesondere mit deren Headcoach Mike Taylor sowie Manager Dr. Thomas Stoll.

Der 47-jährige Sauer lebt in Thalfingen mit seiner Frau und seinen beiden Kindern. In seiner aktiven Zeit absolvierte er 55 A-Länderspiele, 1984 erreichte er mit dem DBB-Team bei den Olympischen Spielen in Los Angeles den achten Platz und ein Jahr später Rang fünf bei der Europameisterschaft. Zudem wurde Sauer mit Köln und Bayreuth insgesamt drei Mal deutscher Meister, den DBB-Pokal gewann er zwei Mal (mit Ulm und Bayreuth). Als Trainer war Sauer in der ersten und zweiten Bundesliga unter anderem für Karlsruhe, den Mitteldeutschen BC und für die Saar Pfalz Braves tätig. Ferner gelang ihm mit Tübingen 2003/2004 der Aufstieg in die BBL. Der Basketballlehrer arbeitet noch als Personaltrainer und hat dazu ab September an der internationalen Schule Ulm einen Lehrauftrag.

Zusammen mit Uwe Sauer möchte der Weißenhorner Verein seiner sportlichen Neuausrichtung Ausdruck verleihen. Es sollen, wie berichtet, vermehrt einheimische Talente zum Zug kommen. Jochen Seif fügt aber an: "Wir wollen dennoch eine gute Rolle in unserer Liga spielen." Dazu wird sich das Weißenhorner Team intensiv auf die neue Pro B-Runde vorbereiten, die Ende September mit der Partie in Konstanz beginnt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20bu014.tif
Basketball-Eurocup

Schlimmes Gewürge am Bosporus

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden