1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. 2:1 gegen Ebershausen: Wiesenbach II steigt in die Kreisklasse auf

Relegation

22.05.2019

2:1 gegen Ebershausen: Wiesenbach II steigt in die Kreisklasse auf

Jubel bei der SpVgg Wiesenbach: Die zweite Mannschaft steigt in die Kreisklasse auf. Hier feiern die Spieler den Führungstreffer von Patrik Wagner zum 1:0.
Bild: Ernst Mayer

Die Reserve der SpVgg Wiesenbach hat den FC Ebershausen im Relegationsspiel um die Kreisklasse mit 2:1 geschlagen. Der FCE machte es ihnen aber nicht leicht.

Die zweite Mannschaft der SpVgg Wiesenbach hat es geschafft: Nach der Relegationspleite in der Vorsaison sind sie nun im zweiten Anlauf in die Kreisklasse aufgestiegen – dank eines 2:1-Sieges gegen den FC Ebershausen. Rund 450 Zuschauer auf dem Balzhauser Sportplatz sahen eine von beiden Teams leidenschaftlich geführte Partie, die gut noch in die Verlängerung hätte gehen können.

Nach 30-minütigem Abtasten ohne nennenswerte Chancen war es Patrik Wagner, der Wiesenbach II in der 34. Minute zur nicht unverdienten Führung brachte. Er verwertete eine Flanke von der linken Seite per Kopf. Vier Minuten später hätte Andreas Heininger, bester Torjäger der Wiesenbacher in der diesjährigen Saison, beinahe nachgelegt. Allein vor dem Tor, setzte er den Ball knapp neben den Pfosten. Die erste Halbzeit, sie gehörte klar dem A-Klassisten.

Daniel Heininger erzielt das 2:0 für Wiesenbach

Auch der Start in die zweite Hälfte sah eine starke SpVgg. Die komplett verwaiste linke Abwehrseite der Ebershauser nutzten drei Wiesenbacher, um sich vor das Tor zu kombinieren. FCE-Torwart Stefan Schmidt versuchte noch, an den Ball zu gelangen, aber Daniel Heininger schob das Leder problemlos an ihm vorbei zum 2:0 (54.).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dann wachten die Ebershauser auf und zeigten jenen Kampfgeist, der ihnen beinahe den direkten Klassenerhalt in der Kreisklasse beschert hätte. Besonders bezahlt machte sich die Einwechslung von Manfred Königsberger, der dem Ebershauser Spiel merklich gut tat. Es lief die 61. Minute, als eben jener Königsberger im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Richtig elfmeterreif sah das nicht aus, dennoch zeigte Schiedsrichter Felix Wagner auf den Punkt. Michael Glogger verwandelte sicher (62.).

Ebershausen lässt mehrere Chancen zum Ausgleich liegen

Ebershausen warf nun alles nach vorne. Königsberger zielte per Hacke knapp daneben (65.), Sebastian Lenz verzog aus spitzem Winkel (70.) und setzte kurz vor Schluss einen Kopfball nach Flanke von Manuel Glogger über die Latte (85.). Doch der Ball wollte einfach nicht mehr ins Tor.

So blieb es beim 2:1, das die Wiesenbacher nach Abpfiff ausgelassen und lautstark feierten. Der FC Ebershausen darf derweil auf eine zweite Chance hoffen, wenn es am Dienstag, 28. Mai, um 18.15 Uhr gegen den Verlierer des Duells TSV Burgau - SV Scheppach um einen letzten Platz in der Kreisklasse für die kommende Saison geht. Mit dieser Leistung braucht sich der FCE dann sicher nicht zu verstecken.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20THL%20Leistungsabzeichen%202019.tif
Prüfung

Thannhauser Feuerwehrler legen Leistungsabzeichen ab

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen