1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Großbrand in Sägewerk: Zehn Millionen Euro Schaden

Krumbach

23.07.2013

Großbrand in Sägewerk: Zehn Millionen Euro Schaden

22-07-2013_b310_günzburg_krumbach_brand_sägewerk_Grosseinsatz_weiss_new-facts-eu20130722_0002.jpg
4 Bilder

Über zehn Millionen Euro Schaden - das ist die verheerende Bilanz eines Großbrandes in einem Sägewerk in Krumbach. Es war nicht das einzige Feuer in der Nacht zu Dienstag.

Nach Informationen der Polizei waren in der Nacht zum Dienstag rund 400 Feuerwehrleute  in der Nattenhauser Straße in Krumbach im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Verletzt wurde bei dem Großbrand niemand. "Die Brandursache noch völlig unklar", sagte ein Polizeisprecher. Es werde wegen der starken Zerstörung des Gebäudes wohl noch einige Zeit dauern, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind. Hinweise auf Brandstiftung gebe es aber bisher nicht.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen brach das Feuer gegen 22.30 Uhr aus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte das Sägewerk bereits lichterloh. Eine 50 mal 150 Meter große Sägeanlage mit einer modernen Förderanlage, zahlreiche technische Geräte und der Lagerbereich wurden zerstört, so dass der Schaden etwa zehn Millionen Euro beträgt.

Hubschrauber über der Brandstelle

Der Bereich um das Sägewerk musste großräumig abgesperrt werden. Nachdem der Brand kurz nach 1 Uhr unter Kontrolle war, wurde damit begonnen, abgebrannte Bereiche mit einem Bagger auseinander zu ziehen, um die dort noch vorhandenen Glutnester zu bekämpfen. Die Züge mussten in der Nähe des Brandortes langsamer fahren, weil die Schläuche der Feuerwehr unter den Gleisen verlegt wurden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Nacht kreiste ein Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera über Krumbach. "Das Sägewerk liegt nämlich in einem Wald", erklärte ein Polizeisprecher. "Bei der hohen Waldbrandgefahr hätten wir sonst gleich das nächste Unglück am Hals."

MN_Foto_Weiss_067.jpg
127 Bilder
Brand in einem Krumbacher Sägewerk
Bild: Foto Weiss und Leser der Mittelschwäbischen Nachrichten

Das Sägewerk war den Angaben zufolge erst vor kurzem in Betrieb genommen worden.

Verletzte bei Brand in Mindelheim

Fast zeitgleich brannte es in einem  Futtertrocknungsbetrieb in Mindelheim. Hier erlitten vier Menschen Rauchgasvergiftungen, zwei mussten ins Krankenhaus gebracht werden.  Der Schaden beträgt rund 1000 Euro. 130 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Brandursache war wohl ein technischer Defekt.

Brand Sägewerk Krumbach StepMap

Um 22.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu dem Brand in Mindelheim und um 22.45 Uhr zu dem Brand in Krumbach gerufen. "Da waren aber verschiedene Feuerwehren im Einsatz, so dass es keine Probleme gab", sagte ein Polizeisprecher. nos/dpa

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20170628_Heckmann_Ulm_Brand_S%c3%a4gewerk_6356.tif
Ulm

Großbrand in Ulmer Sägewerk

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden