Newsticker
Hälfte der Bundesländer mit Inzidenzwert unter 100
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Krumbach: Wie Krumbach junge Unternehmer anlocken will

Krumbach
22.08.2019

Wie Krumbach junge Unternehmer anlocken will

Sie kümmern sich für die Stadt Krumbach um die Entwicklung der Innenstadt: Solveig Lüthje und Markus Jocher (Fachbüro Cima). Im Hintergrund zu sehen die Krumbacher Mühlkapelle.
3 Bilder
Sie kümmern sich für die Stadt Krumbach um die Entwicklung der Innenstadt: Solveig Lüthje und Markus Jocher (Fachbüro Cima). Im Hintergrund zu sehen die Krumbacher Mühlkapelle.
Foto: Peter Bauer

Plus Das Interesse am Existenzgründer-Projekt war zuletzt gering. Doch die Initiatoren hoffen auf ein gutes Finale und sehen für Krumbach in jedem Fall einen Gewinn.

Sogar der heimische Staatsminister Dr. Hans Reichhart war gekommen zum Start des Projektes im Mai dieses Jahres. Wie kann es gelingen, Unternehmen nach Krumbach zu holen, eventuell auch neue, hoffnungsvolle Einsteiger in die Wirtschaftswelt, die sogenannten „Startups“? Das ist das Ziel des Projekts, das vor einigen Monaten in Krumbach auf den Weg gebracht wurde – und das als Deutschland-Premiere. Der Grundgedanke: Der in Krumbach neu ankommende Unternehmer wird von einem ganzen Netzwerk unterstützt, beispielsweise durch Banken, Steuerberater, durch juristischen Rat oder im Bereich der Werbung. In Krumbach beteiligen sich 14 Firmen und Einrichtungen an diesem Projekt, das die Stadt Krumbach zusammen mit dem Fachbüro Cima koordiniert. Wie Solveig Lüthje und Markus Jocher vom Büro Cima auf Anfrage berichten, ist die Zahl der Interessenten bislang offensichtlich gering.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren