Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Krumbach: Wissensspritze für Haus- und Klinikärzte

Krumbach
30.05.2016

Wissensspritze für Haus- und Klinikärzte

Ein kleiner Piks – hier bei einer Impfung – kann Leben retten. Mit dem Qualitätszirkel haben Ärzte aus der Region eine Fortbildungsmöglichkeit, bei der Klinikärzte gemeinsam mit Hausärzten an einem Tisch sitzen. Mehr Wissen kann Behandlungsmöglichkeiten verbessern, im Zweifel sogar Leben retten. (Symbolbild)
Foto: Bernhard Weizenegger

Warum der Krumbacher Qualitätszirkel ein wichtiger Baustein in der medizinischen Versorgung ist.

Früher mussten sie am Wochenende nach Augsburg oder München fahren, mittlerweile gibt es die mit der Einführung der Hausarztverträge vorgeschriebene Fortbildung auch vor Ort. Seit zehn Jahren kümmert sich der Niederraunauer Allgemeinarzt Dr. Hans-Peter Hadry um den ein- bis zweimal monatlich in Krumbach stattfindenden Qualitätszirkel, legt Themen fest und gewinnt Referenten. Kürzlich haben sich die Ärzte mit dem Thema „Symptomkontrolle in der Palliativmedizin“ befasst. Dabei ging es beispielsweise um die Linderung von Atemnot bei unheilbar kranken oder sterbenden Menschen und um Erleichterungen für die Patienten bei Übelkeit und Erbrechen oder Verstopfung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.