Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Mit den Profis auf einer Bühne gesungen

Thannhausen

22.05.2015

Mit den Profis auf einer Bühne gesungen

Zusammen mit anderen Chorklassen, die am Projekt Klasse.im.puls teilnehmen, unterstützten die Thannhauser Sänger die Nürnberger Symphoniker.
Bild: Realschule Thannhausen

Die Chorklasse der Realschule Thannhausen gab zusammen mit den Nürnberger Symphonikern ein Konzert

Kürzlich standen Schüler der Chorklasse der Realschule Thannhausen zusammen mit anderen Chorklassen aus ganz Bayern auf einer Bühne mit den Nürnberger Symphonikern. Möglich wurde diese Erfahrung durch das Projekt Klasse.im.puls. Klasse.im.puls ist ein Projekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Unterricht und Kultus. Unterstützt wird die Einrichtung von Musikklassen, um das Miteinander zu schulen, die Teamfähigkeit und die Sozialkompetenz.

Bewerben konnten sich Chorklassen aus ganz Bayern, getreu dem Motto „Best of Bayern“. Für Schwaben wurden die Realschule Thannhausen (Leitung: Irmgard Hofmann-Trini) mit der Chorklasse 5 und die Realschule Zusmarshausen (Leitung: Ulrike Bielek) mit Chorklasse 6 ausgewählt. Das Projekt begann bereits im März mit einer Stimmbildungseinheit an der Christoph-von-Schmid-Schule, geleitet von der Nürnberger Sängerin, Christine Mittermeier. Dann begab sich die Chorklasse on Tour. Das Projekt erfolgte danach in Zusammenarbeit der beiden schwäbischen Realschulen, Thannhausen und Zusmarshausen. Zwei Lehrerinnen begleiteten das Team der Realschule Thannhausen. Für die erste gemeinsame Probe reisten die Thannhauser Schüler an die Nürnberger Universität. Während der Proben erhielten auf der einen Seite die Lehrkräfte einen Eindruck vom Leistungsstand ihrer Schützlinge, andererseits lernten sich die Kinder gegenseitig kennen und wurden angeleitet, gemeinsam zu singen. Die Klavierproben fanden zunächst gemeinsam mit dem Dirigent Ingmar Beck statt. Als das Programm schließlich bühnenreif war, trafen die Schüler bei Probentagen zum ersten Mal auf das Profiorchester im Musiksaal der Nürnberger Symphoniker.

Die Schüler waren beeindruckt von der Größe des Orchesters. Am Tag vor dem Konzert standen noch einmal ganztätig Proben an, bevor am Tag nach der Generalprobe das große Konzert anstand. Auf dem Konzertprogramm standen einige Sätze der Peer-Gynt-Suite von Edvard Grieg. Es folgte die Klasse.im.puls-Hymne von Heinrich Hartl, die von den Chorklassen der Jahrgangsstufe 5 zusammen mit den Nürnberger Symphonikern einstudiert worden war. Der Text verdeutlicht die Absicht Klasse.im.puls.im.puls mit folgenden Worten: „‘Ne ganze Klasse im Puls: Spüre, wie der Takt uns alle packt und bald der Rhythmus uns zusammenführt. Gemeinsam, nicht einsam ‘ne ganze Klasse im Puls ... Miteinander, füreinander: Das ist unser Ziel.“

Die Schüler der Realschule Thannhausen erlebten unvergessliche Projekttage, fanden neue Freunde, besonders von der Realschule Zusmarshausen und stärkten durch das gemeinsame Musizieren nicht zuletzt die eigene Klassengemeinschaft. Stolz waren die Chorsänger aus Thannhausen besonders, dass Fans aus Schwaben beim Konzert mit dabei waren. Gefördert wurde das Projekt auch durch den Bezirk Schwaben. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren