Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Polizei stellt in Krumbach Marihuana sicher

Krumbach/Landkreis

31.05.2015

Polizei stellt in Krumbach Marihuana sicher

Bei einem Einsatz in Krumbach stellte die Polizei Marihuana sicher (Symbolbild).
Bild: Julian Leitenstorfer

Einsatz wegen „Ruhestörung“ nimmt unerwarteten Ausgang. Beamte finden auch einen Schlagring

Fahrraddiebstahl „Ruhestörung“ im Bereich der Nassauer Straße in Krumbach hieß es zunächst, als Polizeibeamte am Freitag, um 23.30 Uhr zu einem Einsatz berufen wurden. Die Beamten trafen einen Mann und zwei Frauen an – und konnten „deutlichen Marihuana-Geruch“ wahrnehmen. Daraufhin wurden, so heißt es im Polizeibericht, alle Personen durchsucht. Bei der männlichen Person konnten vor Ort bereits mehrere Gramm Marihuana gefunden werden.

Durch die Staatsanwaltschaft Memmingen wurde daraufhin eine sofortige Wohnungsdurchsuchung angeordnet. In der Wohnung des männlichen Beschuldigten konnten laut Polizei weitere Betäubungsmittel aufgefunden werden, außerdem besaß er einen Schlagring. Dieser ist als verbotener Gegenstand nach dem Waffengesetz eingestuft. Bei der Durchsuchung des Pkw des Beschuldigten konnte ebenfalls Marihuana aufgefunden werden. Nun wird wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt, den Besitzer des Schlagrings erwartet zusätzlich eine Strafanzeige wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz. Da der männliche Beschuldigte deutlich unter Drogeneinfluss stand, er außerdem stark alkoholisiert war und mit seinem Fahrzeugschlüssel in der Nähe seines Pkw befand, wurde der Schlüssel vorsorglich sichergestellt. Die Krumbacher Beamten wurden bei den Durchsuchungsmaßnahmen von einem Diensthundeführer und dessen Hund unterstützt.

Pflanzen herausgerissen:

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Innenstadtbereich von Krumbach wurden an mehreren Stellen Blumentöpfe umgeworfen oder einzelne Pflanzen aus Pflanzschalen herausgerissen und auf die Straße geworfen. Dabei wurde laut Polizei eine Pflanze in die vordere Felge eines abgestellten Pkw gesteckt. In diesem Zusammenhang wurde außerdem eine Altpapiertonne samt Inhalt in die Kammel geworfen. Bei Dunkelheit konnte am Pkw kein Sachschaden festgestellt werden und auch die Pflanzen dürften vermutlich ohne Schaden wieder eingepflanzt werden können. Die einzelnen „Tatorte“ befinden sich allesamt auf einer „Route“, wobei laut Polizei zu vermuten ist, dass dafür Betrunkene auf dem Heimweg verantwortlich sind. Zeugenhinweise unter 08282/905-0 bei der Polizei Krumbach.

Auffahrunfall:

Am Freitagvormittag, gegen 7.35 Uhr ereignete sich in der Hauptstraße in Münsterhausen ein Verkehrsunfall. Ein Lkw-Fahrer musste verkehrsbedingt anhalten, der dahinter fahrende Lenker eines Klein-Lkw erkannte dies laut Polizei zu spät und fuhr auf den stehenden Lkw auf. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro, der angefahrene Lkw wurde nicht beschädigt. Verletzt wurde durch den Aufprall niemand.

Pkw gestreift:

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich Freitagmittag in der Krumbacher Innenstadt. Eine Pkw-Fahrerin hatte ihr Fahrzeug im eingeschränkten Haltverbot in der Kirchenstraße abgestellt, eine weitere Pkw-Fahrerin streifte laut Polizei beim Vorbeifahren mit ihrem Wagen das geparkte Auto. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro.

Fahrraddiebstahl:

Zu einem Fahrraddiebstahl kam es am Freitag, im Zeitraum von 9.45 Uhr bis 10 Uhr in der Krumbacher Innenstadt. Eine Jugendliche hatte ihr silbernes Fahrrad vor einem Geschäft in der Luitpoldstraße abgestellt und den Laden betreten. Beim Verlassen stellte sie das Fehlen des Fahrrades fest. Der Täter ist bislang unbekannt, der Beuteschaden beträgt rund 60 Euro. Hinweise an die Krumbacher Polizei unter 08282/905-0. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren