Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Zum sechsten Mal in der Elite der Vermögensverwalter

Krumbach

23.01.2019

Zum sechsten Mal in der Elite der Vermögensverwalter

Sie gehören seit sechs Jahren zur Elite der Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum: Die Inhaber von Glogger & Partner Andreas Glogger (rechts) mit Tochter Claudia und Sohn Armin.
Bild: Hans Bosch

Die Firma Glogger & Partner aus Krumbach gehört weiterhin zu den Besten Finanzverwaltungsunternehmen im deutschsprachigen Raum. Wie die Juroren bei der Prüfung vorgingen.

 In der Gastronomie und ebenso in Gourmet-Kreisen genießen Köche und Lokale mit bis zu drei Michelin-Sternen höchste Anerkennung. Weniger bekannt ist, dass in Krumbachs historischem Rathaus mit der Glogger & Partner Vermögensverwaltung GmbH ein Unternehmen seinen Sitz hat, das auch im Jahr 2019 zur „Elite der Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum“ zählt. Es konnte seinen inzwischen angestammten Platz behaupten und gehört damit seit sechs Jahren zur „Pyramide der Ausgezeichneten“. Eine unabhängige Jury prüfte im Herbst 354 Vermögensverwalter und Banken auf „Herz und Nieren“ und zeichnete 46 Institute mit den begehrten „Sternen“ aus.

Für den von der Wirtschaftszeitung Handelsblatt initiierten „Elite-Report 2019“ kamen mehrfach anonym in den einzelnen Standorten auftretende Bewerter zum Einsatz. Von ihnen wurden bereits in der ersten Prüfungsrunde fast 100 Mitbewerber aus dem Wettbewerb aussortiert. Die zweite Bewertungsstufe bestand aus einem umfangreichen Fragebogen und so blieben für den dritten Prüfschritt nur noch 62 Unternehmen für die Endrunde übrig. Von den „empfehlenswerten Häusern“ haben 37 ihren Sitz in Deutschland, fünf in Österreich sowie je zwei in der Schweiz und Liechtenstein.

Ein passgenaues Konzept für die Mandanten

In der Beurteilung des heimischen Instituts heißt es: „So herzlich wird man selten in einer Vermögensverwaltung aufgenommen. Hier freut sich eine ganze Familie, wenn Kunden den eigenen Kreis erweitern. Sehr aufmerksam werden die Wünsche und Ziele der Mandanten aufgenommen, um passgenau ein Konzept zu entwickeln.“

Über dieses Lob sind Gründer und Hauptgeschäftsführer Andreas Glogger sowie Sohn Armin und Tochter Claudia als Mitgesellschafter zurecht stolz, wenngleich sie die Auszeichnung gleichzeitig auch als Anerkennung für die 15 Mitarbeiter sehen.

Begeistert zeigte sich die Jury auch von der „zuverlässigen und klaren Feinabstimmung an jedem einzelnen Kundenmandat sowie dem herausragenden Investmentprozess, mit der Glogger & Partner das Vermögen der Kunden auch durch schwierige Zeiten steuert.“

Dass das Unternehmen richtig liegt, beweist das Familienunternehmen auch auf andere Art: Mit dem Eintritt in die Geschäftsleitung von Armin Glogger vor drei Jahren und Claudia Glogger im vergangenen Jahr ist für Andreas Glogger die „Nachfolgefrage perfekt“ geregelt. Sohn und Tochter tragen inzwischen für die Geschäftsbereiche Vermögensverwaltung beziehungsweise Betriebswirtschaft und Personal die Verantwortung und besitzen je 20 Prozent der Geschäftsanteile. Dem Vater obliegt wie bisher die Geschäftsführung und strategische Unternehmenssteuerung. Hinzu kommt das von ihm seit Langem gepflegte und mit Begeisterung ausgeübte „Hobby“: Die jährlich mehrmalige Reise nach Vaduz als Lehrbeauftragter an der Universität Liechtenstein.

Für die nahe Zukunft zeigt sich Andreas Glogger optimistisch, was die gesamtwirtschaftliche Situation in Deutschland betrifft und weiß sich mit seinen Kindern einig: „Wir jammern doch auf einem ganz hohen Niveau.“ Weiteres Wachstum sei zwar begrüßenswert, doch erinnert das Trio an den Fachkräftemangel, der auch in der eigenen Branche unübersehbar sei. Der Firmenchef: „Wir suchen dringend weitere Vermögensverwalter oder Bankkaufleute und stellen im Herbst neue Auszubildende ein, um den Nachwuchs zu sichern.“ In diesem Zusammenhang hat Glogger sen. einen „Seitenhieb“ gegenüber den Mitbewerbern parat: „Wir schließen keine Geschäftsstellen; wir stellen ein.“ Und er erinnert daran, dass das Geldmanagement gleiches in den bereits bestehenden Niederlassungen Stuttgart, München und Schwäbisch Hall vorhabt.

Noch ein Aspekt: Das Krumbacher historische Rathaus hält das Familienunternehmen für einen „sagenhaften Standort“. Es liege praktisch im Zentrum des deutschsprachigen Raums, gut erreichbar, was viele Gesprächspartner veranlasst, die Finanzgespräche mit einem Kurzurlaub in Bayern zu verbinden. Glogger & Partner betreut nach eigener Angabe ein Kundenvolumen in einer Höhe 400 Millionen Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren