Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Rückblick aufs Jahrzehnt: Makellos, atemlos, hoffnungslos - das waren die Zehnerjahre in der Pop-Musik

Rückblick aufs Jahrzehnt
19.12.2019

Makellos, atemlos, hoffnungslos - das waren die Zehnerjahre in der Pop-Musik

Die neue Königin des Pop: Beyoncé. Sie vereint, was bewegte: Im Fach R&B-Rap zu Hause, wurde als Frau und Afroamerikanerin eine betonte Gegenikone zur Herrschaft der weißen Männer.
Foto: Matt Sayles, AP, dpa

Plus Pop stand in den Zehner-Jahren im Bann von Politik und Zeitgeschehen. Helden starben und stürzten. Eine Afroamerikanerin und ein rothaariges Bürschchen übernahmen.

Barack Obama hatte sie fast alle bei sich in Washington, die großen Namen der US-amerikanischen und internationalen Musikszene: Stevie Wonder und Justin Timberlake, Mick Jagger und Joan Baez, natürlich auch Hip-Hop-Stars wie Kendrick Lamar. Mit dem ersten afroamerikanischen Präsidenten war der Pop ins Weiße Haus eingezogen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.