Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. 29-Jähriger stirbt nach Unfall beim Holzschneiden

Landkreis Landsberg

22.03.2015

29-Jähriger stirbt nach Unfall beim Holzschneiden

Ein 29-Jähriger Mann ist am Freitag nach einem Unfall beim Holzschneiden gestorben.
Bild: Fotolia

Ein junger Mann aus dem Gemeindegebiet Weil im Kreis Landsberg hat sich beim Arbeiten mit einer Kettensäge so schwer geschnitten, dass er noch vor Ort starb.

Ein tragischer Arbeitsunfall hat sich am Freitag in einer Gemeinde im nördlichen Landkreis Landsberg ereignet: Ein 29-jähriger Mann hat sich beim Holzschneiden mit einer Kettensäge tödlich verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, war der junge Mann am Nachmittag auf einem landwirtschaftlichen Anwesen damit beschäftigt, mit einer Kettensäge Baumstämme zu schneiden. Eine weitere Person spaltete die abgeschnittenen Baumteile.

Gegen 17.15 Uhr vernahm der Zeuge dann einen Schrei und sah wie der 29-Jährige zusammenbrach. Obwohl er sofort Erste Hilfe leistete und auch ein Notarzt noch versuchte, den jungen Mann zu reanimieren, erlag er noch an der Unglückstelle seinen schweren Halsverletzungen. schsa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren