Newsticker

So viele wie noch nie: Mehr als 10.000 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. 30 Jungrinder legen Bahnstrecke Landsberg-Schongau lahm

Landsberg

13.05.2015

30 Jungrinder legen Bahnstrecke Landsberg-Schongau lahm

Junge Rinder sind im Kreis Landsberg entlaufen. Sie legten die Bahnstrecke von Landsberg nach Schongau für zweieinhalb Stunden lahm.
Bild: Thorsten Jordan/ Symbolfoto

Rund 30 Rinder sind am Mittwoch im Kreis Landsberg entlaufen. Weil sie sich zum Teil auf Bahngleisen tummelten, konnte die Strecke Landsberg-Schongau lange nicht befahren werden.

Als Viehhirten waren Beamte der Landsberger Polizei am heutigen Mittwochmorgen im südlichen Landkreis im Einsatz.

Eine Spaziergängerin hatte gegen 8 Uhr südlich von Denklingen mehrere Kühe auf dem Gleis der Bahnstrecke Landsberg-Schongau gemeldet. Etwa 30 Jungrinder tummelten sich laut Polizei teilweise auf dem Bahngleis und teilweise auf dem Gelände zwischen der Bahnstrecke und der nahegelegenen B17. Die Tiere waren von der Wiese eines Landwirts aus einer nahegelegenen Ortschaft entlaufen.

Mit vereinten Kräften gelang es den Polizisten, der Spaziergängerin und dem Landwirt schließlich, die Rinder über das Bahngleis zurück zur umzäunten Wiese zu treiben. Wie die Tiere den Zaun überwunden haben, ist noch nicht eindeutig geklärt, schreibt die Polizei in ihrem aktuellen Bericht.
 
Die Bahnstrecke Landsberg-Schongau war vorsorglich für rund zweieinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt worden. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren