1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Auffahrunfall am Stauende: Beifahrer schlägt Frau

Germering

04.11.2017

Auffahrunfall am Stauende: Beifahrer schlägt Frau

Nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn bei Germering ist die Verursacherin von einem Mann geschlagen worden. Insgesamt verlief der Vorfall glimpflich, die Beteiligten wurden nur leicht verletzt.
Bild: Symbolbild Julian Leitenstorfer

Eine Autofahrerin verursachte auf der Autobahn einen Unfall und bekam dann Schlag ins Gesicht. Deswegen ermittelt die Polizei jetzt nicht nur wegen der Kollision.

Rabiat geworden ist am Freitag ein Beifahrer nach einem Auffahrunfall auf der A96 in Höhe Germering: Der Mann schlug laut Angaben der Verkehrspolizei die Unfallverursacherin. Auf der Autobahn in Fahrtrichtung Lindau war es verkehrsbedingt zu Stauungen auf Höhe der Anschlussstelle Germering-Süd gekommen. Ein 36-jähriger Österreicher bremste am Stauende seinen Wagen fast bis zum Stillstand ab. Eine hinter ihm fahrende 69-jährige Fahrerin aus dem Landkreis Starnberg bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde die Unfallverursacherin, der österreichische Autofahrer, sowie dessen drei Mitfahrer leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 11000 Euro.

Laut Aussagen von Ersthelfern an der Unfallstelle begab sich ein 60-jähriger deutscher Mitfahrer des Österreichers unmittelbar nach dem Zusammenstoß zum Fahrzeug der Unfallfahrerin, öffnete die Fahrertüre und schlug der 69-jährigen Frau unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Diese erlitt durch den Schlag eine Platzwunde. Einer der Ersthelfer ging sofort dazwischen und konnte die Frau vor weiteren Angriffen bewahren. Auch diesem Ersthelfer drohte der 60-jährige noch Schläge an. Als die Streife der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck am Unfallort eintraf, hatte sich der Schläger bereits wieder beruhigt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren