Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Augsburg/Rott: Weiter kämpfen für einen Freispruch

Augsburg/Rott
13.05.2016

Weiter kämpfen für einen Freispruch

Symbolfoto
Foto: Olaf Winkler

Der Sohn des früheren Bundeslandwirtschaftsministers steht wieder vor Gericht. Er wehrt sich vehement gegen den Vorwurf der Tierquälerei.

Er wird für einen Freispruch kämpfen. Allerdings, wie es scheint, ohne Aussicht auf Erfolg. Seit Kurzem steht Nikolaus Ertl, Sohn des früheren Bundeslandwirtschaftsministers Josef Ertl, wieder vor Gericht. Noch immer wehrt sich der inzwischen 66-Jährige vehement gegen den Vorwurf der Tierquälerei (LT berichtete).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.