Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ein klares Bekenntnis zum Klinikum Landsberg

Ein klares Bekenntnis zum Klinikum Landsberg

Kommentar Von Thomas Wunder
29.09.2020

Plus Das Klinikum in Landsberg wird erweitert. Wie LT-Redakteur Thomas Wunder die Entscheidung bewertet.

Jetzt werden also Nägel mit Köpfen gemacht. Das Landsberger Klinikum wird im großen Stil erweitert, damit der Standort auch in 25 bis 30 Jahren konkurrenzfähig ist. Nach Jahren des Stillstands, unter teils häufig wechselnden Klinikchefs, haben Landrat Thomas Eichinger und Vorstand Marco Woedl ein Zukunftskonzept erarbeitet, dass zwar viel Geld kosten wird, den Standort Landsberg aber attraktiver und überlebensfähiger macht.

Die Erweiterungspläne sind ein klares Bekenntnis des Landkreises zu einem Klinikum, das für die Bürger von Stadt und Landkreis eine erste Anlaufstelle sein soll. Gleichzeitig ist das Vorhaben auch ein Zeichen an die Mitarbeiter des Klinikums, für die modernste Arbeitsbedingungen geschaffen werden sollen. Mit dem Ausbau der Pflegeschule investiert man zudem in den Nachwuchs.

Ein weiteres Großprojekt in Landsberg

In den kommenden Monaten werden im Kreistag neben den Erweiterungspläne sicherlich auch die Finanzen im Mittelpunkt stehen. Denn trotz hoher Förderung auch der Landkreis – und damit Stadt und Gemeinden – muss seinen finanziellen Teil beitragen. Und das Klinikum ist schließlich nicht das einzige Großprojekt in den nächsten Jahren. Der Neubau eines Landratsamts im Landsberger Westen und die Modernisierung der Beruflichen Schulen werden ebenfalls Millionen Euro kosten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In finanziell unsicheren Zeiten würde der Landkreis viel Geld in die Hand nehmen und sicherlich auch seine Schulden erhöhen. Um auf diesem Weg möglichst viele Kreisräte mitzunehmen, muss Landrat Eichinger noch viel Überzeugungsarbeit leisten.

Lesen Sie dazu auch: Millionen-Projekt: Das Klinikum in Landsberg wird erweitert

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren