1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Fehlende Rettungsgasse auf A96: Einsatzkräfte müssen zur Unfallstelle laufen

Gilching

04.11.2019

Fehlende Rettungsgasse auf A96: Einsatzkräfte müssen zur Unfallstelle laufen

Im Baustellenbereich bei Gilching hat sich am Sonntagabend auf der A96 ein Verkehrsunfall ereignet. Die Einsatzkräfte mussten zu Fuß zur Unfallstelle.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Weil auf der A96 nach einem Unfall keine Rettungsgasse gebildet werden kann, müssen die Einsatzkräfte am Sonntagabend zur Unfallstelle laufen. Das ist der Grund dafür.

Wie die Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck mitteilt, hat sich am Sonntagabend gegen 19.45 Uhr im Bereich der Anschlussstelle Gilching ein Unfall ereignet. Ein bislang unbekannter Autofahrer missachtete bei der Auffahrt in Richtung München die Vorfahrt eines Autos, das auf der Hauptfahrbahn unterwegs war. Dessen Fahrer musste nach links ausweichen, worauf ein nachfolgender Pkw auf der linken Fahrspur eine Vollbremsung einleiten musste. Zwar konnte der Hintermann noch rechtzeitig anhalten, jedoch fuhren die drei nachfolgenden Autos auf, wobei zwei Fahrer leicht verletzt wurden, so die Polizei.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Da sich die Unfallstelle im Baustellenbereich befand und kein Platz für eine Rettungsgasse vorhanden war, konnten die eingesetzten Beamten und Hilfskräfte die Unfallstelle zunächst nur zu Fuß erreichen. Die Anfahrt der alarmierten Feuerwehr endete am Stauende. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Die Autobahn war für rund eine halbe Stunde in Fahrtrichtung München komplett gesperrt. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren