Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Kaltenberg: Wittelsbacher-Prinz Luitpold feiert heute 500 Jahre Reinheitsgebot

Kaltenberg
23.04.2016

Wittelsbacher-Prinz Luitpold feiert heute 500 Jahre Reinheitsgebot

Seine Familie, das Haus Wittelsbach, erließ 1516 das Bayerische Reinheitsgebot. Luitpold Prinz von Bayern ist ein glühender Verfechter des Gesetzes.
4 Bilder
Seine Familie, das Haus Wittelsbach, erließ 1516 das Bayerische Reinheitsgebot. Luitpold Prinz von Bayern ist ein glühender Verfechter des Gesetzes.
Foto: KRT

Warum Luitpold Prinz von Bayern findet, dass das Reinheitsgebot nach 500 Jahren aktueller denn je ist. Hier erfahren Sie, was er von der Craft-Beer-Bewegung hält.

Kein großes Fest ohne Bier – das gilt für Bayern ohnehin, aber auch für viele Regionen in Deutschland und den Rest der Welt. Dabei genießt Bier, nach dem bayerischen Reinheitsgebot gebraut, nach wie vor aller höchste Anerkennung und Respekt. Das liegt nicht zuletzt am bayerischen Reinheitsgebot, am 23. April 1516 von Herzog Wilhelm IV. und Ludwig X. in Ingolstadt erlassen. Demnach durfte Bier nur noch aus Hopfen, Wasser und Gerste gebraut werden. Das Gebot hat bis heute Bestand.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.