Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Corona: Zwei Einzelhändlerinnen aus Landsberg wünschen sich mehr Solidarität

Landsberg
02.04.2021

Corona: Zwei Einzelhändlerinnen aus Landsberg wünschen sich mehr Solidarität

Die Schneiderin Ruth Hecking aus Landsberg richtet einen Appell an die Bürger.
Foto: Thorsten Jordan

Plus Besonders vor Ostern sind die Schaufenster der Landsberger Geschäftsleute sehr bunt und schön geschmückt. Heuer richten zwei Geschäftsinhaberinnen einen Appell an die Bürger.

Ein Spaziergang durch die Innenstadt war am Donnerstag eine schöne Sache. Nicht nur das Wetter war traumhaft, sondern auch die Dekorationen vieler Einzelhändler sind sehr einladend. Liebevoll haben sie ihre Schaufenster geschmückt, in einer für sie doch sehr tristen Zeit. Das zweite Ostern in Corona-Zeiten. Doch die Geschäftsleute lassen sich nicht unterkriegen. Und ihre Geschäfte sind zu Ostern ein besonderer Hingucker. Ob nun die Osterhasen aus Keramik von Jeanette Arndt, die witzige Deko bei Tabak Wallner oder die in Landsberg sehr bekannten Mäuse im Schmuckgeschäft Gallo & Vincenti – Landsberg bereitet sich gut auf seine Kunden vor.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren