1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Steininger wird Holzers Stellvertreter

Kommunalpolitik

08.05.2014

Steininger wird Holzers Stellvertreter

Der neue Gemeinderat in Egling (von links): Bernhard Sießmeir, Martin Sieber, Johannes Ruile, Tobias Ruile, Gabriele Talafuß, Dr. Bernhard Engelschall, Steffen Gölzner, Bürgermeister Ferdinand Holzer, Oliver Deifel, Angelika Kische-Genitheim, Manfred Sießmeir, Martin Bucher, Albin Lichner, Dieter Steininger, Sebastian Herbig.
Bild: Walter Herzog

Erste Sitzung des neuen Eglinger Gemeinderats

Erstmals in neuer Besetzung hat sich der Gemeinderat Egling am Dienstag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengefunden. Zum Amtsantritt legten sieben neue Ratsmitglieder vor Bürgermeister Ferdinand Holzer (CSU) den Eid ab. Zum Zweiten Bürgermeister hat das Gremium Dieter Steininger (Bayernpartei-Freier Bürgerblock) gewählt. Er setzte sich mit 8:7 Stimmen gegen den CSU-Mann Michael Bucher durch, der als dienst- und lebensältestes Ratsmitglied zum weiteren Stellvertreter bestimmt wurde. Auf die formelle Wahl eines Dritten Bürgermeisters wurde einhellig verzichtet. Bucher ist auch Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses, der im Weiteren mit Steffen Gölzner (ÖDP) und Sebastian Herbig (Dorfgemeinschaft Egling-Heinrichshofen) besetzt ist.

Nach kurzer Aussprache hat der Gemeinderat bei zwei Gegenstimmen mehrheitlich beschlossen, auf die Einrichtung eines Bauausschusses zu verzichten. „Diese Dinge können wir bei unserer Gemeindegröße auch im Gemeinderat besprechen“, so die Meinung des neuen Rathauschefs, zumal der Bauausschuss nur beratende Funktion habe. Ausführlich wurde die neu gefasste Geschäftsordnung beraten und einhellig verabschiedet. Demnach wurde dem Bürgermeister Vollmacht erteilt, in Einzelfällen bei Ausgaben bis 7000 Euro eigenverantwortlich handeln zu können. Daneben wurde festgelegt, dass bei Bedarf Fraktionen mit mindestens zwei Mitgliedern gegründet werden können. Die Entschädigung für ehrenamtliche Gemeinderatsmitglieder, so die offizielle Bezeichnung für das Sitzungsgeld, wurde um fünf Euro auf nunmehr 25 Euro erhöht.

Mit der Benennung einer Reihe von Referenten wurde die konstituierende Sitzung geschlossen. Als Jugendreferent fungiert Albin Lichner (Dorfgemeinschaft Egling-Heinrichshofen), Dieter Steininger ist Seniorenreferent, für Kindergarten und Schule ist Sebastian Herbig zuständig und als Bindeglieder zu den Feuerwehren in Egling und Heinrichshofen wirken Bernhard Sießmeir (Bayernpartei/Freier Bürgerblock) und Tobias Ruile von der Wählergemeinschaft Heinrichshofen. Einstimmig wurde Bürgermeister Ferdinand Holzer zum Eheschließungsbeamten bestellt.

Die Gemeinderatssitzungen finden wie bisher jeden zweiten Dienstag im Monat jeweils um 19.30 Uhr statt. Unabhängig davon tagt der Gemeinderat wieder am Dienstag, 27. Mai. Die Bürgerversammlungen wurden wie folgt terminiert: für Egling am Mittwoch, 21. Mai, 20 Uhr im Gasthaus Widmann und am Freitag, 23. Mai, 20 Uhr im Gmoahaus Heinrichshofen. (hewa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren