Newsticker

Koalitionsausschuss einigt sich auf milliardenschweres Konjunkturpaket
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Die Kauferinger holen sich zwei Titel

Floorball

16.03.2020

Die Kauferinger holen sich zwei Titel

Die U13 der Red Hocks Kaufering ist bayerischer Meister.
Bild: Fellner

Die U13 der Red Hocks ist das beste Team in Bayern. Die U17 ist süddeutscher Meister

Besser hätte es für die U13-Floorballer der Red Hocks Kaufering kaum laufen können: Beim Heimspieltag sicherte sich das Team den bayerischen Meistertitel. Damit ist die Saison aber nicht beendet: Für das Nachwuchsteam stehen noch weitere Höhepunkte an, sofern nach der aktuellen Saisonunterbrechung wegen des Coronavirus in einigen Wochen wieder gespielt werden kann. Gleiches gilt für die U17-Floorballer, die sich auf dem Großfeld den Titel des süddeutschen Meisters sicherten.

Nach einem guten Start in die Saison zeigten die Kauferinger auch einige Schwächen. Nicht so am letzten Spieltag. „Wir kennen die Jungs und deren Potenzial“, ist Coach Bernhard Wagner von seiner Mannschaft überzeugt. „Es geht nur darum, dieses auch an den Spieltagen auf das Feld zu bringen.“

Und das gelang vor eigenem Publikum. Schon nach acht Sekunden ging man gegen Stern München in Führung, und zur Halbzeit stand es 4:0. Wenngleich nach der Pause weniger Tore fielen und Gegentreffer hingenommen werden mussten, zeigten die Kauferinger immer mehr Spielfreude. Mit dem Endergebnis von 7:3 war den Red Hocks der Meistertitel bereits sicher. Gegen Puchheim ging es nur mehr darum, sich weiter zu verbessern. „Das Zusammenspiel der Reihen funktionierte immer besser, führte aber kaum zu Torerfolgen“, fasste Wagner zusammen. Mit 5:1 ging es in die Pause, mit einem 8:1 endete das Spiel und damit die bayerische Saison.

Die Kauferinger holen sich zwei Titel

„Wir erkennen den Aufwärtstrend, den wir unbedingt zur Ende des Monats anstehenden süddeutschen Meisterschaft benötigen“, sagte Wagner. Als frischgebackener Meister wolle man den nächsten Titel nach Kaufering holen. Und dann steht noch die deutsche Meisterschaft in Kaufering an.

Drei Siege vor eigenem Publikum brachten den Red Hocks den Titel des süddeutschen Meisters auf dem Großfeld ein. Aufgrund einer Spielverlegung mussten die Kauferinger zwei Mal gegen Stern MünchenII antreten.

Im ersten Spiel tat man sich nur zu Beginn etwas schwer, dann aber steigerten sich die Kauferinger und setzten sich mit 14:0 durch. Auch das zweite Spiel war eine klare Sache – mit 11:0 ging es an das Team vom Lech.

Etwas spannender war die Partie gegen die erste Mannschaft des FC Stern: Nach dem ersten Drittel führten die Kauferinger knapp mit 1:0. Auch im zweiten Abschnitt konnte man sich nicht absetzen, aber die Kauferinger gaben die Führung nie ab. Im letzten Drittel stellte man dann die Weichen endgültig auf Sieg und holte mit dem 5:2 die restlichen Punkte.

Im Mai würde nun die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft anstehen – angesichts der Gefährdungslage durch das Coronavirus muss man abwarten, ob die Spiele und auch die Titelkämpfe stattfinden werden. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren