03.08.2017

Platz zwei war lange im Visier

Luca von Fürstenmühl landete bei der Bayerischen auf Rang fünf.
Bild: Heise

Luca von Fürstenmühl landet auf Rang fünf

Bei der in Olching bei München ausgetragenen Bayerischen Meisterschaft der Bogenschützen glänzte der zwölf Jahre alte Luca von Fürstenmühl von der FT Jahn Landsberg mit seinem bislang besten Ergebnis von 571 Ringen. Nach einem spannenden Wettkampf landete er auf dem fünften Platz.

Luca von Fürstenmühl schießt in der Schüler B-Klasse. Bei der Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft lag er noch auf Rang elf der bayerischen Rangliste mit 555 Ringen. 72 Pfeile auf eine Entfernung von 25 Metern ins Ziel zu bringen kostet da schon eine Portion an Konzentration und Ausdauer. Beim Wettkampf in Olching lag der Zwölfjährige zeitweise sogar auf Rang zwei und drei, ehe ihn zwei Aussreißer zurückwarfen. Der Vizetitel rückte dadurch in die Ferne.

Bei der nächsten Meisterschaft rückt Luca von Fürstenmühl in die Schüler-A-Klasse auf. Dann sind die Scheiben 40 Meter entfernt.

Unter den besten zehn Bogenschützen lagen bei der Bayerischen Meisterschaft vier junge Sportler aus dem Bezirk Oberbayern. Zur Deutschen Meisterschaft, die im August in Hallbergmoos bei München stattfindet, sind die Starter der Schüler B-Klasse allerdings nicht zugelassen. (lt)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor186.tif
Dießen

MTV-Frauen werden abgewatscht

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket