Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Bad Wörishofen: Wird die Fußgängerzone vermehrt zur Fahrbahn?

Bad Wörishofen
07.06.2019

Wird die Fußgängerzone vermehrt zur Fahrbahn?

Wer wann in der Fußgängerzone ausnahmsweise fahren darf, ist geregelt. Doch der Verkehr nimmt zu, wird kritisiert.
Foto: Markus Heinrich

Ratsmitglieder beklagen, dass sich vor allem Lieferanten nicht um Verbote scheren würden. Anlass war ein Bauvorhaben.

Die Bad Wörishofer Fußgängerzone gehört den Fußgängern – sollte man meinen. Doch so einfach ist das nicht. Es gibt Ausnahmeregelungen für Anwohner und Zeiten, in denen Lieferanten einfahren dürfen. Schilder an den Zugängen zur Fußgängerzone zeigen dies an. Aber halten sich auch alle daran? Im Bauausschuss wurden Zweifel laut. „Ich beobachte eine starke Zunahme des Fahrzeugverkehrs in der Kneippstraße“, berichtete Marion Böhmer-Kistler (CSU). „Da wird munter gefahren und abgekürzt“, dies zu Zeiten, in denen dort etwa Lieferfahrzeuge nichts verloren haben. Das Thema kam zur Sprache, weil eine längst aufgegebene Arztpraxis in der Kneippstraße zum Mehrfamilienhaus samt Garagen umgebaut werden soll. Der Haken daran: Das Gebäude kann nur über die Fußgängerzone angefahren werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

07.06.2019

Die sollen mal die Radfahrer auch an die kurze Leine legen, nicht die Hunde die rasen durch die verkehrsberuhigte Zone sowie durch die Strassen mit Schrittgeschwindigkeit und überholen Autos. Die viele Fahrradfahrer ob in der Kurpromenade oder in der Verbotszone für Fahrräder dem Wörthbach entlang zur evangelischen Kirche, rasen viele mit voller Geschwindigkeit von hinten ran ,dass sich Fussgänger und Hund wahnsinnig erschrecken weil sie ja nicht mal mit Klingeln vorgewarnt werden, obwohl kein Fussgänger hinten Augen hat ! Ehrlich Bad Wörishofen ist zum wilden Westen geworden, traurig aber wahr! Aber wehe ein Auto steht mal 5 Minuten im Halteverbot klebt sofort eine Verwarnung von 15 € an der Scheibe, schickt die Dame vom Ordnungsamt lieber mal zur Kontrolle der Fusswege da könnte die Stadt an einem Tag ein kleines Vermögen machen mit Strafzettel!! Höre oft Kurgäste oder auch Bürger von BW deswegen sich beschweren, aber geben inzwischen auf was zu sagen hat ja eh keinen Sinn denn Niemand von der Stadt oder Polizei interessiert sich dafür, man kann ja nichts machen !

Permalink