1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Bad Wörishofen will feste feiern

Bad Wörishofen

19.11.2019

Bad Wörishofen will feste feiern

Bad Wörishofen bereitet sich auf den 200. Kneippgeburtstag im Jahr 2021 vor.
Bild: Marcus Barnstorf

Plus 100 Jahre Bad und der 200. Kneipp-Geburtstag sorgen für zwei Jahre mit vollem Programm. Ein Open Air im Ostpark und der Auftritt von Hubert Aiwanger gehören dazu.

Große Jubiläen stehen den Bad Wörishofern ins Haus, verbunden mit großen Erwartungen. „100 Jahre Bad“ heißt es schon 2020. Im Jahr 2021 feiert die Stadt dann den 200. Kneipp-Geburtstag. „Das Programm steht soweit fest“, hieß es zuletzt im Kurausschuss. Dabei wurde der wichtigere Punkt am Ende ausgeklammert, das Jubiläum 2021. Der Ausschuss folgte dem Antrag von SPD-Fraktionssprecher Stefan Ibel, der nach einer fünfstündigen Sitzung das entscheidende Jubiläum „nicht im Schnelldurchgang“ abhandeln wollte.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

So blieb zunächst unerwähnt, dass als musikalischer Höhepunkt ein Open-Air-Konzert mit der Band Voxxclub im Ostpark steigen soll. Das Datum steht schon fest: der 24. Juli 2021. Die städtische Musikschule plant zudem ein Musical im Juli, es gibt einen Kneipp-Erlebnistag, die Sommerkonzerte, das Gartenstadtfest, das Stadtfest, das Steirerfest und eine Sommerserenade am Historischen Badehaus. Weitere Beiträge sind ein Kabarettabend mit Maxi Schafroth im Juni – Schafroth stammt aus Kneipps Geburtsort Stephansried – der Festakt zum Geburtstag am 17. Mai, ein Sonderkonzert im Mai in Zusammenarbeit mit den Machern des Festivals der Nationen, Internationale Kneipp-Aktionstage, das Volksmusical Kneipp an zwei Wochenenden im Mai oder ein Festumzug am 2. Mai durch die Stadt.

Gefeiert wird vom ersten Tag des Jahres an

Gefeiert wird vom ersten Tag des Jahres an, schon beim Neujahrsgottesdienst wird Kneipp gedacht. In der Unterkirche von St. Justina eröffnet am 17. Januar eine Ausstellung zu Kneipps Ordnungstherapie. Am 27. und 28. Februar gibt es ein internationales Chorwochenende mit einem Kompositions- und Aufführungswettbewerb zu Kneipps fünf Säulen. Ein Weltwassertag ist geplant, ein Tag des Sports und vieles mehr. Ein Ärztekongress kommt im September in die Stadt, der Verband der Kneippheilbäder tagt im Mai in Bad Wörishofen. Der Kneipp-Bund plant bundesweite Feierlichkeiten im Mai, im Oktober will sich die Kneippstadt beim Festumzug des Oktoberfestes in München präsentieren.

Bad Wörishofen will feste feiern

Lesen Sie dazu auch:

Kirchen in Bad Wörishofen haben schon Pläne für 2021

Nicht zuletzt erscheint ein neues Buch, „Faszination Kneipp“, von Harald Klofat. Man wolle „Kneipp spürbar und erlebbar machen“, gibt der Kurbetrieb als Ziel aus. Was genau und wann genau stattfinden wird, soll bei einer weiteren Sitzung genau erörtert werden.

Das ist schon 2020 in Bad Wörishofen geboten

Fest steht das Programm für 2020, etwa mit zehn großen Stelen im Stadtgebiet zum Thema „Bad Wörishofen vor 100 Jahren“. Die Aktion „100 Köpfe – 100 Statements“ gehört ebenso dazu, diese Statements werden ebenfalls im Stadtgebiet zu sehen sein. Der Festakt findet am 6. März statt, Moderatorin ist Ulla Müller vom BR. Als Festredner tritt Bayerns stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger auf. Geplant ist auch ein Festkonzert mit Sigi Schwab und Klaus Hampl mit „Camerata Bavarese“ am 7. März, außerdem ein historisches Kurparkfest am 20. Juni, unter anderem mit Tänzerinnen des Stamm-Kneipp-Vereins, des TSC Bad Wörishofen, mit Krocketspiel, Lasershow und Wasserorgel. Die Kosten für das Jubiläum 2020 bezifferte der Kurbetrieb mit rund 76.500 Euro, es gebe wahrscheinlich aber Zuschüsse.

Mehr zu den Jubiläen in Bad Wörishofen lesen Sie hier:

70 Jahre Stadt: Vom Bauerndorf zum Kurort von Weltruf

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren