Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Betrunkene brechen in Bank ein

Mindelheim

15.04.2015

Betrunkene brechen in Bank ein

Zwei Männer sind in eine Bank eingebrochen - vermutlich wegen einer eingezogenen EC-Karte am Automaten.
Bild: Alexander Kaya (Archiv)

Zwei betrunkene Männer haben in Mindelheim gewaltsam die Tür zum Schalterraum aufgebrochen. Auf Geld hatten sie es nicht abgesehen.

Einen Einbruch der ganz besonderen Art hat am Montagmorgen ein Filialleiter einer Bank in Mindelheim festgestellt. Mit Schrecken sah der Bankchef, dass die Zugangstür zum Schalterraum offen stand. Er alarmierte die Polizei.

Einbrecher mit Erinnerungslücken

Die Aufzeichnung der Überwachungskameras ergab dann laut Polizeibericht, dass zwei Männer in der Nacht gewaltsam die Tür zum Schalterraum aufgebrochen hatten und dann längere Zeit in der Bank waren. Zur Überraschung der Bankangestellten waren jedoch weder die Büros durchwühlt, noch Schränke aufgebrochen oder Gegenstände gestohlen worden.

Noch im Laufe des Vormittags konnte die Polizei anhand der Videoaufzeichnungen die beiden Täter ermitteln: Es handelt sich demnach um zwei Mindelheimer im Alter von 34 und 54 Jahren. Sie hatten laut Polizeibericht den Abend über gemeinsam gefeiert und "deutlich dem Alkohol zugesagt". Einen Grund, warum sie in die Bank eingebrochen waren, konnten die beiden "aufgrund gewisser Erinnerungslücken" nicht nennen, heißt es weiter im Polizeibericht.

Männer wollten offenbar EC-Karte wiederholen

Ein möglicher Grund ist laut Polizei, dass die beiden die EC-Karte des einen Mannes wiederholen wollten: Diese hatte der Geldautomat eingezogen - wegen mehrfach falsch eingegebener PIN-Nummer.

Da der Jüngere der beiden Männer laut Polizei auch tags drauf immer noch deutlich unter dem Einfluss von Alkohol und Medikamenten stand, wurde er zur Entgiftung in das Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren gebracht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren