Newsticker

England führt Maskenpflicht in Geschäften ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Das Mindelheimer Forum als Verlustgeschäft

Mindelheim

28.06.2020

Das Mindelheimer Forum als Verlustgeschäft

Das Mindelheimer Forum ist seit 20 Jahren in Betrieb und bereitet den Stadträten genauso lange Sorgen. Denn die Stadthalle ist ein Verlustgeschäft.

Plus Je mehr Veranstaltungen im Mindelheimer Forum stattfinden, desto größer fällt das Defizit für die Stadt Mindelheim aus. Das aber ist politisch gewollt.

Das Mindelheimer Forum bereitet Stadträten, die mit spitzer Feder nachrechnen, schon seit Bestehen der Stadthalle Sorgen. Je mehr Veranstaltungen dort stattfinden, desto höher fällt das Defizit aus. Wie kann das sein, fragte auf der jüngsten Stadtratssitzung Fritz Birkle ( CSU) nach und was kann getan werden?

Im Jahr 2018 schloss das Forum als Betrieb gewerblicher Art auf dem Papier zwar mit einem Gewinn von rund 232.300 Euro ab. Tatsächlich beruht dieser aber auf der Gewinnausschüttung durch die VWEW. Die Stadt Mindelheim ist mit insgesamt 1,23 Millionen Euro an dem Stromversorger aus Kaufbeuren beteiligt. Dafür überwies VWEW für das Jahr 2018 insgesamt 615.000 Euro. Das sind 66.000 Euro weniger als noch 2017.

Vor allem die Reinigungskosten für das Mindelheimer Forum schlugen zu Buche

An Erlösen erwirtschaftete das Forum 131.000 Euro. Darin enthalten sind die Einnahmen aus der Vermietung der Räumlichkeiten und der Verpachtung der Dauergastronomie. Im Vergleich zum Jahr davor stieg der Erlös um 19.000 Euro. Das lag laut Christian Mayr von der Kämmerei der Stadt vor allem daran, dass das Stadttheater mit 53 Veranstaltungen gebucht war. 2017 waren es lediglich 35.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Materialaufwand verdoppelte sich auf 32.000 Euro. An Türen waren Reparaturen fällig, ebenso standen Malerarbeiten an. Besonders zu Buche schlagen die sonstigen betrieblichen Aufwendungen. Sie stiegen um 31.000 Euro auf 296.000 Euro. Dabei schlugen die Reinigungskosten besonders zu Buche, die um 23.000 Euro höher ausfielen.

Bürgermeister Winter rechnet nicht damit, das Mindelheimer Forum kostendeckend zu betreiben

Stadtrat Fritz Birkle rechnete vor, dass sich die Stadt ihr Forum nur deshalb leisten könne, weil das Geld von der VWEW fließt. „Die Schere geht immer weiter auseinander“, sagte er. Dass eine Stadthalle nicht kostendeckend erhalten werden kann, sei ihm bewusst. Aber Birkle macht sich Sorgen, dass die Beteiligungserlöse der VWEW, die ja gesunken sind, irgendwann nicht mehr ausreichen. Bürgermeister Stephan Winter zufolge ist das Forum nun seit 20 Jahren im Betrieb. Jetzt kommen allmählich Reparaturen. Die Stadt werde es nie schaffen, das Forum kostendeckend zu betreiben. Der Reinigungsaufwand sei ein beträchtlicher. Personalausgaben seien schon eingespart worden.

Die Stadt will aber nicht an der Preisschraube für die Saalmieten drehen. Letztlich nutzen das Forum auch viele Vereine, und die will die Stadt ja fördern. Dem Stadtrat sei das wichtig gewesen, dass das Forum möglichst günstig angemietet werden kann, sagte Winter. Er unterstützt das auch.

Letztlich sei das Forum eine öffentliche Infrastruktureinrichtung, so Winter weiter, ähnlich der Maximilianstraße oder der Krumbacher Straße. Und da seien die Kosten noch viel höher. Übrigens zahlen auch die Stadt und der Landkreis, wenn im Forum Sitzungen stattfinden. Das sagte Winter auf eine entsprechende Frage von Josef Doll (Grüne).

Wo die Stadt Mindelheim in diesem Jahr den Rotstift ansetzt und wofür sie Geld ausgibt, lesen Sie hier:

Finanzlage der Stadt Mindelheim: Jetzt muss gespart werden

Dafür gibt Mindelheim heuer Geld aus

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren