Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle

10.11.2018

Im Zeichen des Buches

Türkheimer Buchwoche beginnt am Montag

Bilder- und Kinderbücher werden ab Montag, 12. November, an den Grundschulen in Türkheim und in Rammingen zu sehen sein und die Jugendromane werden in den beiden Wochen im Gymnasium und anschließend in der Mittelschule präsentiert. Die Eröffnungsveranstaltung findet am Montag, 12. November, um 17 Uhr in der Grundschule statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Die Türkheimer Buchwoche wird in der Grundschule Türkheim mit einer Ausstellung mit Neuerscheinungen von Bilder- und Kinderbüchern eröffnet. Gleichzeitig werden Jugendromane im Joseph-Bernhart-Gymnasium präsentiert. Ab Montag, 19. November werden die Bücher an der Ludwig-Aurbacher-Mittelschule Türkheim und an weiteren Grundschulen ausgestellt. Die Mittelschule hat für die Woche vom 19. bis zum 23. November weitere Aktionen, wie Schreibspiele, Buchrallyes und ein Literaturcafé, vorbereitet.

Seit November 2009 hat sich im Bereich der „Türkheimer Buchwoche“ viel getan. War es am Anfang nur ein einfacher Hinweis, der auf eine Buchwoche an der Mittelschule in Türkheim hinwies, so ist es nun ein professionell gestalteter Flyer, der die „Türkheimer Buchwoche“ präsentiert.

Gleichgeblieben ist aber das Konzept: Jeweils eine der drei Schulen in Türkheim richtet jährlich die Buchwoche mit rund 250 Neuerscheinungen aus den Bereichen Bilder-, Kinder- und Jugendbüchern und Autorenlesung aus. Unterstützt werden die Schulen dabei von dem vor knapp drei Jahren gegründeten Verein „Türkheimer Buchwoche“. Eingeladen waren preisgekrönte Autoren und Autorinnen wie Mats Wahl, Friedrich Ani, Susan Kreller, Dirk Reinhardt oder Holly-Jane Rahlens. Außerdem werden bei jeder Buchwoche auch die nominierten Bücher des Deutschen Jugendliteraturpreises des jeweiligen Jahres präsentiert. „Qualität muss sein. Darauf legen wir Wert“, sagt Walter Mirbeth, der Vorsitzende des Vereins „Türkheimer Buchwoche“. (mz)

www.gs-tuerkheim.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren