Newsticker

Corona-Krise: Starker Anstieg der Arbeitslosenzahlen befürchtet
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Inzwischen 123 Coronavirus-Fälle im Landkreis Unterallgäu

Mindelheim

29.03.2020

Inzwischen 123 Coronavirus-Fälle im Landkreis Unterallgäu

Das Virus, das Covid-19 verursacht, in einer elektronenmikroskopischen Aufnahme..
Bild: Uncredited/NIAID-RML/AP/dpa

Die Zahl der mit Coronavirus infizierten Menschen ist nun dreistellig. So ist die aktuelle Lage im Unterallgäu.

Im Unterallgäu gibt es inzwischen 123 bestätigte Corona-Fälle (Stand Sonntag, 29. März, 16.50 Uhr ) – 10 mehr als noch am Vortag. Zwei Menschen mit Vorerkrankungen starben wie berichtet infolge einer Coronavirus-Infektion im Mindelheimer Krankenhaus (Mehr dazu hier: Klinik veröffentlicht Details zu zweitem Corona-Todesfall)

Fünf der positiv getesteten Personen konnten inzwischen wieder aus der Isolierung entlassen werden.

Acht Coronavirus-Infizierte sind im Krankenhaus Mindelheim, zwei in Ottobeuren

Im Mindelheimer Krankenhaus befinden sich derzeit (Stand: Sonntag, 29. März, 15 Uhr) acht Covid-19-Patienten in Behandlung, zwei mehr als zuletzt. In Ottobeuren bleibt es bei zwei Fällen. In den Krankenhäusern des gesamten Klinikverbunds Allgäu sind nun 23 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär untergebracht, fünf mehr als zuletzt.

Inzwischen 123 Coronavirus-Fälle im Landkreis Unterallgäu

Wie die Pressestelle der Unterallgäuer Kliniken auf Anfrage erklärt, wird bei jedem neuen Patienten zunächst das Risiko, mit dem neuartigen Coronavirus in Kontakt gekommen zu sein mit einem standardisierten Fragebogen erhoben. Darin geht es um Kontakte zu bestätigten Fällen beziehungsweise Menschen mit Corona-Verdacht sowie Symptome, die auf eine Infektion hinweisen könnten. Beim geringsten Verdacht bewerte ein Arzt die Situation, heißt es in der Pressestelle.

Richtschnur für die Corona-Tests kommt vom Robert-Koch-Institut

Getestet werde insbesondere dann, wenn der Patient stationär aufgenommen wird. Richtschnur für die Vorgehensweise seien die jeweils aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

Viele Fragen zum Coronavirus werden auf der Internetseite www.unterallgaeu.de/corona beantwortet.

Das Bürgertelefon des Landkreises hat die Nummer 08261/995-406. Es ist werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie am Wochenende von 12 bis 15 Uhr besetzt. Auch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit hat ein Bürgertelefon eingerichtet. Es hat die Nummer 09131/6808-5101.

In einem Drive-in in Mindelheim werden mögliche Corona-Fälle getestet:

Das Landratsamt Unterallgäu hat in der Landsberger Straße 45 in Mindelheim eine Drive-in-Station für Corona-Verdachtsfälle eingerichtet. 100 Autos können pro Tag abgefertigt werden.
11 Bilder
Corona: So sieht der Drive-in in Mindelheim aus
Bild: Oliver Wolff

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren