Newsticker

Erstmals seit neun Tagen: Italien meldet weniger als 700 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Mindelheimer Traktor-Museum: eine einzigartige Sammlung

Mindelheimer Traktor-Museum: eine einzigartige Sammlung

Mindelheimer Traktor-Museum: eine einzigartige Sammlung
Kommentar Von Johann Stoll
26.02.2020

Plus Entsteht bald in Mindelheim ein Traktor-Museum? Das denkt unser Autor darüber.

Wann immer alte Traktoren über Straßen rollen, begeistert das Menschen, viele Menschen. Die Faszination dieser Oldtimer ist ungebrochen. Nun hat ein Sammler aus Mindelheim in vierzig Jahren einen wahren Schatz an Exponaten zusammengetragen. Darunter sind seltene Schlüter-Traktoren im Originalzustand und jede Menge Motorräder. Diese Sammlung braucht eine brand- und einbruchsichere Halle.

Grundsätzlich will die Stadt Mindelheim das Traktor-Museum

Die Stadt Mindelheim steht dem Vorhaben grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber, zumal die Aussicht besteht, dass diese Sammlung häufiger öffentlich zu sehen ist als bisher und damit die Stadt touristisch aufwertet. (Mehr über das Vorhaben erfahren Sie hier: Ein Schatz aus dem Verborgenen )

Deshalb hat sie an der Memminger Straße Baurecht geschaffen. So weit, so gut. Diese Halle allerdings ist kein wirklicher Wurf, der dieser Sammlung gerecht würde.

Mindelheimer Traktor-Museum: eine einzigartige Sammlung

Schadet das Traktor-Museum dem Mindelheimer Stadtbild?

Die Stadtverwaltung und die Mehrheit im Stadtrat fürchten um das Stadtbild, sollte die Halle höher ausfallen als das Nachbargebäude. Das kann man so sehen. Aber in Abwägung wäre es durchaus vertretbar, hier zugunsten der Sammlung zu entscheiden.

Wie wäre es, wenn sich alle Stadträte die Oldtimer mal ansehen würden und dann noch einmal überlegen. Für Mindelheim könnte diese Sammlung jedenfalls ein echter Magnet werden. Diese Chance sollte man nutzen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren