Newsticker
Ukraine will Mitglied bei der OECD werden
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Türkheim: Baumfrevel oder Naturschutzmaßnahme?

Türkheim
11.02.2019

Baumfrevel oder Naturschutzmaßnahme?

Der Wald, der den östlich Ortsrand von Irsingen abschließt, sehe nun nach Meinung von MZ-Leser Paul Antemia wie ein Schlachtfeld aus. Er bezweifelte, dass die Fällung der Bäum notwendig war, da die Baumstämme gesund aussehen. Dem widersprach die Forstbetriebgemeinschaft Mindelheim, die den Wald für den Markt Türkheim bewirtschaftet. Die Bäume seien fast schon 60 Jahre alt gewesen. Außerdem würden die Flächen noch heuer mit widerstandsfähigeren Laubbäumen aufgeforstet.
2 Bilder
Der Wald, der den östlich Ortsrand von Irsingen abschließt, sehe nun nach Meinung von MZ-Leser Paul Antemia wie ein Schlachtfeld aus. Er bezweifelte, dass die Fällung der Bäum notwendig war, da die Baumstämme gesund aussehen. Dem widersprach die Forstbetriebgemeinschaft Mindelheim, die den Wald für den Markt Türkheim bewirtschaftet. Die Bäume seien fast schon 60 Jahre alt gewesen. Außerdem würden die Flächen noch heuer mit widerstandsfähigeren Laubbäumen aufgeforstet.
Foto: Wilhelm Unfried

Kahlschlag im Wald an der Wertach entsetzt den Irsinger Paul Antemia. Jetzt ist eine Neupflanzung mit Laubbäumen geplant.

Paul Antemia traute seinen Augen nicht, als er Anfang dieses Jahres einen Spaziergang im Wald am östlichen Ortsausgang von Irsingen machte. Dort wo einst hohe Bäume standen, habe es nun wie nach Hurrikan ausgesehen. „Der Anblick hat mir bis in die Seele leid getan“, sagte der Naturfreund zur Mindelheimer Zeitung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.