1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Zaunpfahl durchbohrt Scheibe: Autofahrer stirbt auf der B16

Unterallgäu

28.03.2019

Zaunpfahl durchbohrt Scheibe: Autofahrer stirbt auf der B16

Auf der B16 auf Höhe Hausen hat sich ein tödlicher Unfall ereignet.
Bild: Thorsten Bringezu

Auf der Höhe des Ortsteils Hausen hat es am Donnerstagmorgen einen tödlichen Verkehrsunfall gegeben. Die B16 war mehrere Stunden gesperrt.

Auf der B16 bei Hausen (Landkreis Unterallgäu) hat sich am Donnerstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Laut Polizei fuhr ein Auto, in dem vier Männer saßen, von Mindelheim kommend auf der B16 in Richtung Hausen. Gegen 6.20 Uhr wollte der Fahrer kurz vor der Ortschaft auf Höhe der dortigen Fischzucht ein anderes Auto überholen. Weil dieses nach bisherigen Erkenntnissen ebenfalls zum Überholen ansetzte, musste der Fahrer des hinteren Autos ausweichen und geriet dabei nach links ins Bankett. Er fuhr eine längere Strecke im Graben und beschädigte dabei einen Bretterzaun. Eines der Zaunbretter wurde hochgeschleudert, durchbohrte die Windschutzscheibe und verletzte den Fahrer tödlich. Seine drei Beifahrer blieben unverletzt.

B16 nach Unfall bei Hausen komplett gesperrt

An der Unfallstelle waren neben Rettungswagen und Notarzt auch Notfallseelsorger sowie die Feuerwehren aus Hausen, Pfaffenhausen und Mindelheim im Einsatz. Außerdem hatte die Polizei einen Hubschrauber angefordert, um Luftaufnahmen von der Unfallstelle zu machen. Die Staatsanwaltschaft hat einen Sachverständigen zur Unfallstelle beordert. Wegen des Unfalls war die B16 zwischen Hausen und dem Kreisverkehr Mindelheim-Nord in beiden Richtungen komplett gesperrt. (baus)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren