Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet

Eishockey

07.01.2019

ECDC siegt mit 3:0

Das Bild zeigt (von links) die beiden Indians-Verteidiger Lubor Pokovic und Marc Stotz.

Die Indians können sich gegen das Spitzenteam aus Peiting durchsetzen

Der ECDC Memmingen hat im letzten Heimspiel der Hauptrunde einen verdienten 3:0-Sieg gegen das Spitzenteam aus Peiting gefeiert. Damit brachten die Indians den Oberbayern die erste Niederlage nach zehn erfolgreichen Spielen bei. Die über 1600 Zuschauer sahen am Hühnerberg ein spannendes und intensiv geführtes Oberliga-Spiel.

Die Indians starteten von Beginn an mit viel Zug zum Tor. Allerdings reichte es vorerst nur zu einem Lattentreffer. In der Folge spielten die Memminger weiter mutig und temporeich, aber ein weiterer Pfostentreffer stand ihnen im Weg. Insgesamt sahen die Zuschauer ein spannendes erstes Drittel, in dem die Indianer ein Chancenplus für sich verzeichneten.

Auch im zweiten Abschnitt waren die Hausherren bemüht und ließen dem EC Peiting kaum Gelegenheit, das Spiel zu übernehmen. Allerdings wurden mehrere Überzahlsituation von den Indianern nicht genutzt. ECP-Torhüter Hechenrieder lief zu Höchstform auf. Aber auch Memmingens Tormann Joey Vollmer bewies mit einer tollen Parade bei einem Alleingang von Peitings Kostourek sein großes Können. Am Ende ging es erneut torlos in die letzte Pause des Abends.

Die Partie wurde auch in den letzten 20 Minuten intensiv geführt. Dennoch waren die Maustädter an diesem Abend das spritzigere und willensstärkere Team, was sich aber erst kurz vor dem Ende auszahlen sollte. In Überzahl knallte Jan Latal den Puck zum lang ersehnten 1:0 für die Memminger ins Netz.

Damit aber nicht genug. Keine zwei Minuten später klingelte es erneut im Gehäuse der Gäste. Abermals Jan Latal wuchtete die Scheibe ansatzlos in die Maschen. Als das Gästeteam von Headcoach Sebastian Buchwieser dann den Torwart zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis nahm, setze Jared Mudryk 30 Sekunden vor dem Ende den Schlusspunkt, indem er zum verdienten 3:0 ins verwaiste Gästetor einschob. Damit feierten die Indians einen weiteren wichtigen Erfolg über ein Top-Team der Oberliga und verbuchten erneut wichtige Zähler auf ihrem Punktekonto.

Am gestrigen Sonntagabend spielten die Memminger ihr letztes Spiel in der Hauptrunde bei den Rosenheimer Starbulls. Am kommenden Freitag beginnen die Meisterrunde und der Kampf um die Playoff-Plätze. Als erster Gegner werden die Höchstadt Alligators ihre Visitenkarte am Hühnerberg abgeben. (fl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren