Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Mindelheim hat zwei neue Stadtmeister

Ski alpin

11.03.2020

Mindelheim hat zwei neue Stadtmeister

SC-Vorsitzender Volker Krenkel (links) und Rennleiter Josef Frieß (rechts) gratulierten den neuen Mindelheimer Stadtmeistern Luca Milhard und Florian Burig.
5 Bilder
SC-Vorsitzender Volker Krenkel (links) und Rennleiter Josef Frieß (rechts) gratulierten den neuen Mindelheimer Stadtmeistern Luca Milhard und Florian Burig.
Bild: Volker Krenkel

Plus Beim Renntag des SC Mindelheim in Grasgehren hätte ein Fahrer theoretisch Stadt- und Landkreismeister werden können. Letztlich gab es aber doch verschiedene Sieger.

Drei Ski-Meisterschaften an einem Tag – dieses Mammutprogramm stemmte der Skiclub Mindelheim am vergangenen Wochenende in Grasgehren: Das vierte und letzte Rennen zum BSA-Systemhaus-Cup, die Unterallgäuer und die Mindelheimer Stadtmeisterschaft wurden ausgetragen. Dabei wurde der Lauf um den BSA-Systemhaus-Cup zugleich als Unterallgäuer Meisterschaft gewertet, sodass nur zwei Rennen ausgetragen werden mussten.

Der Wettergott meinte es gut mit dem SC Mindelheim und den zahlreichen Rennläufern. „Wir hatten diesmal das unglaubliche Glück, den einen Sonnentag zwischen zwei Sturmtiefs zu erwischen“, sagte SC-Vorsitzender Volker Krenkel. „Die Piste haben wir am Vorabend noch bei recht starkem Schneefall vorbereitet.“ In der Nacht auf Sonntag sorgten dann tiefe Temperaturen dafür, dass die Schneeverhältnisse am Renntag nahezu ideal waren.

BSA-Systemhaus-Cup/Unterallgäuer Meisterschaft Nachdem heuer bei dieser Rennserie alle vier Rennen gewertet wurden und das Rennen zudem auch noch als Unterallgäuer Meisterschaft gewertet wurde, war die stattliche Zahl von 138 Läufern gemeldet. Der besondere Reiz lag darin, dass für die Landkreismeisterschaft auch etliche Läufer vertreten waren, die sonst an höherklassigen Rennen teilnehmen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein Ottobeurer fährt die schnellste Zeit

Tagesbestzeit in einem knappen Rennen bei den Mädchen fuhr Louisa Rottmar vom TSV Altusried in 41,50 Sekunden, die damit nicht nur Unterallgäuer Meisterin, sondern auch Gesamtsiegerin im BSA-Systemhaus-Cup in der Klasse U16 wurde. Ebenso spannend wie bei den Mädchen ging es dann auch bei den Jungen zu. Hier lieferten sich Maximilian Lechner und Florian Burig ein enges Rennen, das am Ende Maximilian Lechner vom TSV Ottobeuren in der Zeit von 39,26 Sekunden für sich entschied und damit die Unterallgäuer Meisterschaft gewann. Die Vereinsmeisterschaft ging an das Team der RG Burig Mindelheim. Sie gewann vor dem TV Bad Grönenbach und dem SC Mindelheim 1.

Mindelheimer Stadtmeisterschaft Die Aussicht, an einem Tag ein BSA-Systemhaus-Cuprennen zu gewinnen, den Gesamtsieg in dieser Rennserie zu feiern, Unterallgäuer Meister und dann auch noch Mindelheimer Stadtmeister werden zu können, ließ 73 Skirennläufer im Alter zwischen 4 (!) und 62 Jahren an den Start gehen. Hochklassigen Athleten aus ASV-Kadern bis zu Hobby-Läufern nahmen die etwas veränderte Piste in Angriff.

Zum ersten Mal nahmen auch etliche Kinder aus der neu gegründeten U10-Trainingsgruppe des SC Mindelheim teil. Auf die Frage, ob es ihnen denn Spaß gemacht habe, antworteten sie dann auch mit einem knappen aber kräftigen „Ja“, das von einem breiten Lachen begleitet war. Mindelheimer Stadtmeisterin wurde in einer Zeit von 43,32 Sekunden Luca Milhard vom SC Mindelheim, die damit in die Fußstapfen ihrer Mutter tritt, die diesmal leider nicht teilnehmen konnte. Auf die Frage, was ihre Mutter denn dazu sagen würde, meinte Luca lachend: „Es bleibt ja in der Familie.“

Der Mindelheimer Florian Burig steht diesmal ganz oben

Nachdem er am Vormittag bei der Landkreis-Meisterschaft noch einem anderen Läufer den Vortritt musste, konnte sich Florian Burig nun den Titel Mindelheimer Stadtmeister in der Zeit vom 39,55 Sekunden sichern. Leider waren in dieser Klasse nur zwei Läufer am Start, sodass hier ein wenig die Spannung fehlte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren