1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Türkheims Torhüter ist eine Bank

Eishockey

19.11.2019

Türkheims Torhüter ist eine Bank

Bereits am Samstag in Lindenberg brachte Türkheims Torhüter Michael Bernthaler die gegnerischen Stürmer zur Verzweiflung. Auch im Pokalspiel am Sonntag beim EHC Bad Aibling 1b war er eine Bank im Tor und half mit, das Viertelfinale zu erreichen.

Türkheims Michael Bernthaler führt sein Team in das Pokal-Viertelfinale.

Nur 24 Stunden nach dem Auswärtssieg bei der SG Lindenberg/Lindau musste der ESV Türkheim wieder ran. Diesmal im Rahmen des BEV-Pokals im Rückspiel beim EHC Bad Aibling 1b. Dank des 8:3-Hinspielsiegs sollte das Weiterkommen eine Pflichtaufgabe sein, doch Trainer Michael Fischer warnte: „Bei Null geht es wieder los, die Euphorie des Sieges in Lindenberg muss aus den Köpfen. Wir wollen gewinnen, unser Ziel ist das Viertelfinale.“

Entsprechend motiviert gingen die Türkheimer in das Spiel, wenn auch mit anderer Aufstellung. Andreas Pross und Joel Sirch waren angeschlagen, die Verteidiger Friedrich Keller, Dominic Sams und Florian Zacher fehlten ebenso wie Stürmer Daniel Ledermann. Dafür rückten aus der U20 wieder Jonas Müller, Luca Ottleben, Moritz Hanslbauer und Goalie Johannes Schöner ins Team. Im ersten Drittel hielten die Oberbayern, in deren Reihen sich mit Jan Lukats ein estnischer Nationalspieler befand, gut mit. Die Tore aber erzielten die Türkheimer: Darius Sirch (9.) und Fabian Guggenmos (14.) sorgten für die 2:0-Führung.

Im Mitteldrittel kommt Bad Aibling heran

Im Mitteldrittel wurden die Hausherren stärker und kamen zum Anschlusstreffer (25.) – und kurz vor Drittelende sogar zum Ausgleich (39.). Im Schlussdrittel hatten die Türkheimer den besseren Start. Dominik Hiemer spielte den Puck auf Jonas Müller der mit seinem ersten Schuss noch an Bad Aiblings Torhüter Kai Klimesch scheiterte, dann weiter hart nachsetzte und die Scheibe zum 3:2 für den ESVT ins Tor schob.

In der Folge rettete Klimesch noch einige Male sehenswert. Bad Aibling nahm in den letzten Minuten den Goalie vom Eis, konnte aber am Ergebnis nichts mehr verändern. „Das war ein spannendes und packendes Pokalspiel. Wir wollten eine Runde weiterkommen und das haben die Jungs erreicht“, sagte Türkheims Sportlicher Leiter Franz Döring. Der Viertelfinalgegner der Türkheimer wird am kommenden Montag ausgelost.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren