Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Konvoi der Kinderhilfe

05.07.2010

Konvoi der Kinderhilfe

Neu-Ulm/Ulm Die 5. Auflage der Oldtimerrallye namens Donau Masters startet am kommenden Donnerstag, 8. Juli, auf dem Münsterplatz in Ulm. Am Start sind in diesem Jahr 92 alte Autos verschiedener Marken und zusätzlich 15 Begleitfahrzeuge. Sie fahren am Donnerstag um 17 Uhr los in Richtung Budapest. Wie immer verfolgen die Fans alter Fahrzeuge damit auch einen guten Zweck. Davon profitieren Kinder in allen Ländern, durch die der Fahrzeugkonvoi bis nach Budapest fährt.

Manfred Hommel, Niederlassungsleiter von Mercedes in Ulm und Neu-Ulm und Initiator der Donau Masters ist überwältigt von der Teilnehmerzahl, mit der nun die "Schmerzgrenze" erreicht ist, weil organisatorisch nicht mehr zu stemmen sei. Mittlerweile ist der Konvoi der Mildtätigkeit schon zur Tradition geworden, mit der das Zusammenwachsen Europas unterstützt wird. Aber auch Kinder profitieren davon. In jedem Jahr gehen stattliche Summen an Kinderprojekte in den Donauanrainerstaaten. In Deutschland fließt eine Hälfte des Geldes an die Aktion Drachenkinder, die andere an die Hinterbliebenen der Taxifahrerin und Mutter, die kürzlich am Bodensee brutal ermordet worden ist. Der Neu-Ulmer Oberbürgermeister Gerold Noerenberg und sein Ulmer Kollege Gunter Czisch lobten die Donau Masters als eine Völker verbindende Veranstaltung, hinter der ein "Sauaufwand" stecke. Noerenberg selbst wird zusammen mit seiner Frau Cornelia in einem fast 50 Jahre alten VW Käfer auf die Strecke gehen. (rost)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren