1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Laden für Unverpacktes will nach Ulm

Ulm

07.05.2019

Laden für Unverpacktes will nach Ulm

André Wieland ist zufrieden: Sein verpackungsfreier Markt an der Weißenhorner Hauptstraße wird gut angenommen. Viele Kunden kommen auch aus dem Umland, etwa aus Illertissen, Ulm, Krumbach und Günzburg. Nun will er in Ulm eröffnen.

Der Weißenhorner Geschäft "Klare Kante" sucht ein Geschäft in bester Lage.

Fix ist nix. Doch wie André Wieland, der Inhaber des Weißenhorner Ladens „Klare Kante“ für unverpackte Alltagsprodukte und Nahrungsmittel sagt, wolle er in Ulm ein weiteres Geschäfts eröffnen. Am liebsten in bester Lage am Münsterplatz. Oder zumindest in der Nähe. In Kürze will Wieland dafür eine Crowdfunding-Kampagne starten. In erster Welle sollen 25000 Euro gesammelt werden, in einer möglichen zweiten 49000 Euro. Im April 2018 öffnete „Klare Kante“ in Weißenhorn.

Das Konzept des Offenverkaufs per wiederverwendbarer Behältnisse funktioniere. Auch nach einer Filialisierung nach Ulm soll das Geschäft in der Hauptstraße bestehen bleiben. In Zukunft will Wieland zudem in Weißenhorn die Möglichkeit bieten, die Produkte auf einer Außenbestuhlung gleich zu verköstigen. (heo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren