Newsticker
Impfstoff von AstraZeneca wirkt Berichten zufolge bei Senioren kaum
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Modekette Adler meldet Insolvenz an: Filialen in Senden und Ulm betroffen

Senden/Ulm

11.01.2021

Modekette Adler meldet Insolvenz an: Filialen in Senden und Ulm betroffen

Die Adler-Filiale in Senden gibt es seit 40 Jahren. Jetzt steckt die Modekette in wirtschaftlichen Schwierigkeiten.
Bild: Alexander Kaya

Plus Das Modehaus Adler ist in Schieflage. In Senden gibt es die Adler-Filiale seit 40 Jahren. Auch in Ulm gibt es ein Geschäft.

Seit 40 Jahren besteht die Adler-Filiale in Senden. Nun ist die Zukunft ungewiss: Der Konzern dahinter, die Die Adler Modemärkte AG, hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt.

Das teilte das Unternehmen am Sonntagabend mit. Ziel sei es, das Unternehmen über einen Insolvenzplan zu sanieren. Dabei werde der Geschäftsbetrieb unter Aufsicht eines Sachwalters in vollem Umfang fortgeführt.

Auslöser der Schieflage seien die erheblichen Umsatzeinbußen durch die seit Mitte Dezember 2020 andauernden Schließungen fast aller Verkaufsfilialen als Folge des Lockdowns in der Corona-Krise.

Adler-Filiale in Senden ist im Besitz der Immobilientochter des Müller-Konzerns


In Senden ist Adler Mieter in jenem Teil des Iller-Centers, der sich im Besitz der Immobilientochter des Müller-Konzerns befindet. Als vor ein paar Jahren das Einkaufszentrum nach dem Auszug von Modepark Röther neu eingeteilt wurde, hieß es, dass Adler einen langfristigen Mietvertrag habe. Geschäftsleiterin Sonja Löhe war am Montag nicht zu erreichen.

300 000 Besucher monatlich strömen in normalen Zeiten nach Angaben der Betreiberfirma Prime Management in das Iller-Center, das zu einem Teil von Prime und zum anderen Teil von Drogeriekönig Müller betrieben wird. Mindestens. Die Zahlen wurden noch vor der Umstrukturierung erhoben, die 2016 begonnen wurde.


Der Adler-Modemarkt ist ein Ankermieter des Illercenters.
Bild: Kaya

Auch in Ulm ist Adler vertreten. Im Blautal-Center belegt der Filialist eine der größten Flächen im Erdgeschoss. Nur der französische Sportriese Decathlon ist mit seinen 2650 Quadratmetern größer seitdem die Ex-Supermarkt-Fläche von Wechselausstellungen belegt wird.

Die Adler Modemärkte AG betreibt nach eigenen Angaben derzeit 171 Märkte, davon 142 in Deutschland, sowie einen Onlineshop. Weitere Märkte gibt es in Österreich, Luxemburg sowie in der Schweiz. Der Fokus lag dabei auf der Altersgruppe ab 55 Jahren.

Die Gruppe erzielte demnach im Jahr 2019 einen Umsatz von 495,4 Millionen Euro.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren