Newsticker
Bundesregierung plant Ende der kostenlosen Corona-Schnelltests
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Neu-Ulm: Was passiert bei Evobus? Daimler-Boss stellt klar: "Wir stehen zum Reisebus"

Neu-Ulm
05.02.2021

Was passiert bei Evobus? Daimler-Boss stellt klar: "Wir stehen zum Reisebus"

In der Neu-Ulmer Evobus-Lackiererei werden alle in Deutschland gefertigten Daimler-Busse lackiert. 350 Beschäftigte lackieren alle 27 Minuten einen bis zu 5,5 Tonnen schweren Bus-Rohbau.
Foto: Daimler

Plus Die geplante Abspaltung der Nutzfahrzeug-Sparte von Mercedes-Benz wirft Zukunftsfragen bei Evobus in Neu-Ulm auf. Die Verantwortlichen sehen Chancen im Börsengang.

Das eingemottete Werk in Neu-Ulm ist für Martin Daum, Vorstandsmitglied von Daimler und Vorstandsvorsitzender von Daimler Truck, eines der "sichtbarsten Bilder" der Corona-Krise. "Ich verstehe die Sorgen der Mitarbeiter", sagt der 61-Jährige. Um dann deutlich zu machen: "Wir stehen voll und ganz zum Reisebus."

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.