Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Senden: Hund beißt Paketboten in Senden - war das vermeidbar?

Senden
21.06.2021

Hund beißt Paketboten in Senden - war das vermeidbar?

Weil sein Hund einen Paketboten angefallen hat, wurde ein 36-jähriger Sendener wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt.
Foto: Soeren Stache, dpa (Symbolbild)

Plus Weil sein Hund einen Paketboten verletzt, wird der Halter wegen Körperverletzung angeklagt. Vor Gericht behauptet der Mann, er habe den Boten nicht gesehen.

Dass Briefe und Pakete austragen kein ungefährlicher Job ist, musste ein Paketzusteller aus Neu-Ulm am eigenen Leib erfahren. Als er im Dezember einem 36-Jährigen aus Senden ein Paket überbringen wollte, wurde er von dessen Hund angefallen und gebissen. Weil der Hundehalter sein Tier nicht unter Kontrolle hatte, musste er sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung vor dem Amtsgericht Neu-Ulm verantworten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.